Apotheke im Schwarzwald

Arzt gesucht: „Noch leben wir“ Carolin Bauer, 26.07.2018 14:44 Uhr

Berlin - Der kleine Ort Enzklösterle im Nordschwarzwald hat seit mehr als einem Jahr keine eigene Arztpraxis. Bürgermeisterin Petra Nych sucht hartnäckig nach einer Lösung. Die Apotheke kann sich gerade noch halten. Jetzt haben sich zwei Mediziner vorgestellt, doch offiziellen Angaben zufolge ist die rund 1200 Einwohner große Gemeinde für einen eigenen Arztsitz überversorgt. Jetzt gibt es zwei Bewerber. Die Apothekerin und die Politikerin geben nicht auf.

Früher war alles anders. Vor Jahrzehnten gab es in Enzklösterle mehrere Mediziner. „Bis zum Tod des letzten Arztes hatten wir hier anderthalb Sitze“, sagt Nych. Im Februar 2017 musste die Praxis jedoch schließen. Das sogenannte Witwenquartal war längst abgelaufen und eine Privatärztin eingesprungen. 200 Patienten hatten bis dato noch immer keinen Ersatz gefunden. Auch die Inhaberin der Enztal-Apotheke, deren Betrieb gut lief, befürchtete Einbrüche.

Seitdem engagieren sich Barbara Zeitbös und Nych für einen neuen Mediziner. „Wir brauchen einen Arzt, doch die Situation ist schwierig“, sagt Nych. Einer aktuellen Zählung zufolge ist der Ort mit 110 Prozent überversorgt. Denn die Gemeinde liege im Mittelbereich Bad Wildbach. In der knapp 13 Kilometer entfernten Kurstadt im Landkreis Calw gibt es sieben Allgemeinmediziner und drei Apotheken. „Deshalb bekommen wir von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) keinen eigenen Sitz“, so Nych.

Die Not unter den Bürgern in Enzklösterle sei groß, betont die Ortsvorsteherin. „Die KV-Juristen haben aber einen Sonderbedarf abgelehnt.“ Sie steht seit Langem im Austausch mit den Kassenärzten. „Wir führen intensive Gespräche, die ich auch als positiv bewerte. Letztlich klappt es jedoch nie.“ Wegen eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) sei sie mit zwei Kliniken im Gespräch.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Ausschuss-Tagung

WHO-Experten prüfen Fortschritte im Kampf gegen Ebola»

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »