Arzneimittelsicherheit

Vor Ort: So läuft der Securpharm-Start APOTHEKE ADHOC, 09.02.2019 09:45 Uhr

Berlin - Es ist so weit: Seit heute ist Securpharm scharfgestellt. Alle verschreibungspflichtigen Arzneimittel, die ab heute ausgeliefert werden, müssen verifiziert werden. Bei vielen Apothekenmitarbeitern herrscht noch Verunsicherung. Was, wenn heute etwas schiefgeht? APOTHEKE ADHOC begleitet die Einführung vor Ort in einer Berliner Apotheke.

Aufgeregt wirken sie nicht gerade, Apothekerin Janina Irwin und PTA Maria Greiser. Kurz vor neun schließen sie ganz routiniert die BerlinApotheke in Pankow auf, in der sie heute allein sind. Es ist ein hässlicher Tag; grau, verregnet. Vor der Apotheke gehen die Menschen gesenkten Hauptes, damit ihnen der Regen nicht ins Gesicht schlägt. Punkt neun verschlägt es den ersten Kunden in die Offizin. PTA Maria begrüßt ihn freundlich, er fragt: „Haben Sie Monapax da?“. Sekunden später ist die erste Transaktion abgeschlossen – ein homöopathisches Mittel, Securpharm wird dafür nicht gebraucht. Dabei passt die moderne Optik der Apotheke bestens zur modernen Securpharm-Technik.

„Aufgeregt bin ich erst, wenn etwas nicht funktioniert“, sagt Irwin. „Das Gute ist ja, dass es eigentlich keinen klaren Cut gibt, sondern es eine Übergangsphase ist.“ Trotzdem: Ein wenig Unsicherheit herrscht natürlich, da man eben doch nicht weiß, ob sich mit der Umstellung etwas ändert. „Nervös war ich ein wenig, als ich die Apotheke vorhin geöffnet und das System hochgefahren habe, das hat ungewöhnlich lange gedauert.“

Und nur Sekunden später ist es dann doch da, das erste Problem. Ein Kunde kommt mit einem Atorvastatin-Rezept. Irwin scannt den Data-Matrix-Code – doch das System erkennt ihn nicht als solchen. „ACHTUNG SecurPharm-Artikel!!! Befindet sich auf der Packung ein DataMatrix Code? (Falls ja, scannen Sie die Packung erneut mittels DataMatrix Code)“, spuckt es aus. Irwin klickt auf „Ja“. Und was kommt? Genau dieselbe Meldung erneut – eine Endlosschleife, denn einen „Abbrechen“-Button gibt es nicht. Also klickt Irwin nach mehreren Versuchen auf „Nein“. Man kann den Patienten ja nicht stehen lassen. „Dann muss man das System halt übers Ohr hauen“, sagt die 29-jährige Pharmazeutin. Als der Kunde weg ist, geht Irwin direkt auf Fehlersuche. Und siehe da: Im Backoffice klappt es, an den anderen Kassen auch. „Das Problem muss an dieser einen Kasse liegen. Bisher hat an ihr aber immer alles absolut reibungslos funktioniert.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»