Boni bei Kundenwerbung erlaubt

, Uhr
Berlin -

„Kunden werben Kunden“ – dieser simplen Marketingstrategie bedienen sich auch Apotheken. Laut dem Oberlandesgericht Bamberg (OLG) sind dabei auch Einkaufsgutscheine im Wert von 5 Euro zulässig. Die Richter sahen in dem Angebot eines bayerischen Apothekers keinen Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz (HWG).

Kunden erhielten den 5-Euro-Gutschein, wenn ein weiterer Kunde OTC-Arzneimittel oder Freiwahlprodukte im Wert von mindestens 20 Euro kaufte. Die Gutscheine konnten wiederum nur bei Einkäufen ab 20 Euro eingelöst werden. Ein benachbarter Apotheker hatte dagegen geklagt und forderte außerdem Schadensersatz.

Das OLG wies die Klage auch in zweiter Instanz ab: Bei der Aktion handele es sich um eine sogenannte Imagewerbung der Apotheke. Damit sei der Anwendungsbereich des HWG nicht berührt. Der Apotheker werbe nicht für konkrete rezeptfreie Produkte, heißt es in der Begründung.

Werbegaben sind laut dem Urteil bei nicht preisgebundenen Arzneimitteln zudem in Ausnahmen zulässig. Die Einkaufsgutscheine fallen demnach unter diesen Ausnahmetatbestand. Eine Beschränkung des Barrabatts der Höhe nach sehe das Gesetz nicht vor, so die Richter.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig, das OLG hat die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
1400 Euro gestohlen, 2600 Euro Strafe
Ex-Apothekenmitarbeiter räumt nachts die Kasse aus »
Mehr aus Ressort
OTC-Markt immer noch rückläufig
2021: 16 Prozent weniger Kunden als vor Corona »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»