Konnektoren: Wettlauf gegen die Zeit

, Uhr
Berlin -

Um künftig E-Rezepte beliefern zu können, müssen die Apotheken bis Ende September 2020 an die Telematik-Infrastruktur (TI) angeschlossen sein. Nur wann ist der richtige Zeitpunkt für die technische Aufrüstung? Noventi warnt vor Schnellschüssen – und schießt dabei gegen die Konkurrenten, die schon Konnektoren in Apotheken anbieten. Gleichzeitig laufen im Hintergrund zwischen den Beteiligten Verbänden Gespräche, damit der Start möglichst reibungslos verläuft. Es geht um Zeit, Sicherheit und ziemlich viel Geld.

Der eHealth-Konnektor ist einer von sechs Grundbausteinen für den TI-Anschluss. Hinzu kommen das stationäre eHealth-Kartenterminal, die Institutionenkarte (SMC-B), der elektronische Heilberufsausweis (HBA), ein Internetanschluss und – falls noch nicht vorhanden – das notwendige Update des Apothekenverwaltungssystems (AVS).

Die Compugroup Medical (CGM) hatte Mitte November als erster Anbieter von der Gematik eine Zulassung erhalten: Über ein Software-Update wird der Konnektor KoCoBox MED+ zum eHealth-Konnektor aufgewertet. Die Zertifizierung kann allerdings erst nach abgeschlossenem Feldtest erfolgen. Der Außendienst von CGM Lauer ist trotzdem schon in Apotheken unterwegs: Zur Ausstattung gehören ein Konnektor KoCoBox und zwei eHealth-Kartenlesegeräte. Um mit den Installationen vor dem Stichtag nicht unter Zeitdruck zu geraten, werden die Apotheken mit Frühbucherrabatten gelockt. Auch Pharmatechnik ist mit einem Aktionspreis für ein Starterset unterwegs. ADG liefert ab Februar, mit Valuta bis Ende September.

Offenbar haben die Aktivitäten der Mitbewerber für Unruhe bei den Noventi-Kunden gesorgt, deshalb gab es Anfang der Woche Post aus München. „Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Auch nicht von vermeintlich dringenden befristeten Angeboten von rein wirtschaftlich orientierten Unternehmen“, schreiben Noventi-Chef Dr. Hermann Sommer und Awinta-Geschäftsführer Gordian Schöllhorn an die Apotheken.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Geld für PharmDL parkt in Apotheken
20 Cent je Packung: Der unsichtbare Kredit »
Preisverhandlungen laufen
NNF kündigt Rechenzentren »
Mehr aus Ressort
Kappe ist pink statt lila
Biontech meldet Farbabweichungen »
Großeinsatz am Heidelberger Uni-Campus
Institut für Pharmazie: Gesperrt wegen Amoklauf »
„Kaufmännisch lohnt sich Impfung nicht mehr“
Hinhaltetaktik der Abda: Apothekerin stellt Covid-Impfungen wieder ein »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»