Drei Schwangerschaften in einem Jahr

Eine Apotheke und drei Babys Carolin Ciulli, 26.03.2019 15:00 Uhr

Berlin - Bei Baby Nummer 1 war die Freude in der Burg-Apotheke groß. Als sich Baby 2 ankündigte, jubelten Inhaberin Erika Siebert und ihr neunköpfiges, rein weibliches Team immer noch. Dass kurz darauf das „Triple“ voll wurde, hatte keiner erwartet. Alle drei Mütter sind mittlerweile in Elternzeit und die Kollegen versuchen, den Betrieb am Laufen zu halten. Ersatz wurde nicht für jede gefunden und die Überstunden türmen sich auf. Wenn die Kollegin schwanger wird: Wie sind eure Erfahrungen? Jetzt mit den Kolleginnen und Kollegen austauschen!

Die Burg-Apotheke liegt in Gudensberg bei Kassel. Die Kleinstadt in Nordhessen ist kein Mekka pharmazeutischer Fachkräfte. Das bekam Siebert zu spüren. Die Apothekerin erhielt im vergangenen Jahr gleich dreimal die Nachricht, dass eine Angestellte ein Baby erwartet. Der Alltag des eingespielten Teams wurde ordentlich durcheinandergebracht. Die Chefin musste Ersatz für eine Apothekerin, eine PTA und eine PKA finden.

Die Angestellten der Apotheke sind nicht nur Kollegen: „Wir unternehmen viel privat zusammen“, sagt PTA Priska Theis. Die Mitarbeiter seien bis zu 35 Jahre im Betrieb. „Wir haben einen engen Zusammenhalt, verstehen uns gut und sind kompromissbereit.“ Das seien auch die richtigen Voraussetzungen gewesen, die drei Ausfälle in einem Jahr zu stemmen.

Neue Mitarbeiter seien Mangelware, so Theis. „Überstunden waren programmiert.“ Als die erste Kollegin in Mutterschutz ging, und kurz darauf die nächste wegen eines Beschäftigungsverbots nicht mehr zur Arbeit kam, kompensierten die verbliebenen Mitarbeiter den Ausfall. „Ich war abends meistens zwischen einer halben und einer Stunde länger in der Apotheke“, so Theis.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»