Marketing

Enten zu den Medikamenten! APOTHEKE ADHOC, 21.05.2019 15:09 Uhr

Berlin - Einmal richtig geschätzt, gleich etwas dazu verdient. Die Hirsch-Apotheke Beckum hat sich für ihre Kunden eine kleine Freude ausgedacht: Wer die Zahl von Kapseln in einer Schüssel annähernd richtig rät, gewinnt eine Gummiente. Das ist nicht nur sympathisches Marketing, sondern auch eine geschickte Resteverwertungsaktion.

36,7496 Gramm wiegt eine Gummiente mit Schnorchel – falls mal jemand fragt. Falls nicht, kann man das Gewicht auch einfach selbst ablesen und die Ente vielleicht sogar gewinnen. In der Hirsch-Apotheke in Beckum verziert sie nämlich seit heute den HV. Die mit dem Schnorchel vertreibt sich die Zeit auf der Analysewaage, die Feine-Herren-Ente mit Zylinder und Gehstock macht es sich derweil auf der Rezepturwaage bequem. Nur die Matrosen-Ente hat einen schlechten Tag erwischt: Sie hängt – mutmaßlich seekrank – kopfüber in einem Becherglas. So weit der Wasserstand aus Entenhausen.

In den nächsten Tagen könnten jedoch Trennungsszenen anstehen: Denn die kleinen Kautschuk-Vögel sollen an Kunden abgegeben werden, die gut schätzen können. Eine Schüssel mit hunderten weißen Kapseln steht nämlich neben ihnen und die Kunden müssen schätzen, wie viele es sind. Wer bis auf +/- 50 richtig liegt, bekommt eine Ente.

Allzu sehr ins Zeug legen musste sich Inhaber René Graf für die Aktion nicht, sie ist eher aus einer kleinen Verlegenheit entstanden: „Es war gerade nicht so viel los und da blieb mal Zeit, etwas in den hinteren Ecken aufzuräumen“, erzählt er. Dabei fielen seinen Mitarbeitern die Enten auf, die schon seit Monaten ein Schattendasein fristen. „Irgendwie ist das untergegangen, wie die hierher gekommen sind.“ Im Gespräch darüber, was man mit ihnen machen kann, kam dann die Idee. Denn einfach als Zugabe wollte Graf sie nicht nutzen: „Wir geben hier nicht so gern kommentarlos Sachen raus“, sagt er. „Ich empfinde Zugaben als Bestechung. Beim Metzger kriege ich ja auch keine Mettwurst dazu, wenn ich eine Fleischwurst kaufe.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»

Substitutionstherapie

EMA prüft Zulassung für Suboxone Film»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»