ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker Alexander Müller, 23.03.2019 07:59 Uhr

Berlin - Die Experten für Künstliche Intelligenz erwarten, dass Roboter irgendwann von der Erde aus den Weltraum bevölkern – der Mensch spielt dabei vermutlich nur noch eine untergeordnete Rolle, quasi als Bodenpersonal. Das alles ist denkbar. Zum Scheitern verurteilt sind dagegen alle Versuche, einen Apothekerroboter zu bauen.

Das Projekt ist ehrgeizig: Eine selbst lernende Künstliche Intelligenz soll die Betriebserlaubnis für eine Apotheke erhalten. Das umfangreiche Fachwissen in die Maschine zu prügeln, ist nicht die große Kunst. Nach 4,5 Sekunden im ersten Semester konnte C3PO – so der Name des Pharmabots – das komplette Periodensystem auswendig, am Ende der ersten Woche hatte er alle Scheine und einen eigenen Trennungsgang entwickelt.

Dann der erste Rückschlag: Bei der Semesterparty verliebte sich C3PO in die Kühlbox. Weil er am nächsten Morgen das Antrittskolloquium verpasste, war das erste Ziel des Experiments – C3PO sollte in Regelstudienzeit oder besser abschließen – dahin. Immerhin: Im Trockensemester studierte der Bot Medizin und Kunstgeschichte.

Mit dem dritten Staatsexamen in der digitalen Kitteltasche begann Phase 2 – der Einsatz am HV-Tisch. Doch hier wurden der künstlichen Intelligenz schnell ihre Grenzen aufgezeigt. Als der Großhandel ein defektes Rabattarzneimittel nicht lieferte und die Kasse trotz Sonder-PZN retaxierte, brannte C3PO zum ersten Mal die Platine durch. Auch die Interaktion mit den Kunden stellte sich als zu komplex für die KI heraus.

In einem Seitenarm-Experiment wurden auch die Kunden durch Roboter ersetzt, aber das lief völlig schief. Nach einer Woche kamen die Bots immer ohne Rezept in die Apotheke und piepsten: „Ich nehm‘ heut nur die Umschau.“ Die KI-Forschung beschloss daraufhin, dass Projekt abzubrechen und sich auf die Weltraummission zu konzentrieren. Das erschien deutlich einfacher, als ein so komplexes Wesen wie einen Apotheker zu ersetzen. C3PO wurde in einen allerdings sehr fähigen und redseligen Kommissionierer umgebaut.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»