Das Comeback der Erna Ballerstädt

, Uhr

Berlin - Nur noch wenige Monate, dann wird Deutschland das elektronische Rezept einführen – auf einem achtbaren vorletzten Platz vor dem Auenland. Erst war von einer Modellregion die Rede, doch jetzt soll nur eine Testperson an das System der Gematik angeschlossen werden… Moment mal, das klingt aber sehr vertraut. Das liegt daran, dass die Realität die Satire überholt hat.

Im ApoRetrO vom 1. Mai habe ich Ihnen die Geschichte der Rentnerin Erna Ballerstädt erzählt, die die erste und vorerst einzige E-Rezept-Nutzerin werden sollte. Das sollte eigentlich eine satirische Überspitzung der Tatsache sein, dass E-Rezept nicht – wie von allen erwartet – im Juli bundesweit startet, sondern nur in der für Flughäfen bekannten Modellregion Berlin-Brandenburg. (Vielleicht hätte es mit dem BER auch besser geklappt, wenn sie erst mit einer Modelleisenbahn im Keller versucht hätten.)

Knapp zwei Monate später ist aus diesem Scherz bitterer Ernst geworden: Das E-Rezept soll zunächst quasi unter Laborbedingungen vorsichtig getestet werden. Eine Apotheke in Schöneberg wurde als Pionier ausgeguckt. Hier passt alles: Die Praxis ist im selben Haus und verfügt über die richtige Software, die Apotheke rechnet beim standeseigenen Rechenzentrum ab und ist schon Pilotprojekt-erfahren.

Sollte jetzt auch noch die seinerzeit von mir erdachte Erna Ballerstädt aus Berlin-Wilmersdorf als Testkundin vorgestellt werden, blieben nur zwei Möglichkeiten: Ich nenne mich ab sofort Kassandrer Müller und spiele meine seherischen Fähigkeiten im neuen Format ApoAstrO aus. Oder: Unser Satire-Format ist eine sich selbst erfüllende Prophezeiung geworden, was sehr verführerisch wäre und sehr belastend.

Warten wir ab, was in der kommenden Woche passiert, wenn das Mini-Modellprojekt startet. Die Nervosität bei den Beteiligten ist deutlich spürbar. Zumal auch die Gematik-App alles andere als richtig bereit wirkt. Ich wage mal eine Vorhersage: Im Januar 2022 werden mehr rosa Papierrezepte eingelöst als E-Rezepte. Dass die notorisch schreckhafte Börse das ebenfalls schon antizipiert und die gelisteten Versender abstraft, ist nicht mehr als ein weiteres Indiz.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo? »

Mehr aus Ressort

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahn beim DAT – Abda sucht Kinderreporter »
Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»