Abda-Vorstand Hannes Müller ist Inhaber geworden

, Uhr
Berlin -

Der dreizehnköpfige Geschäftsführende Vorstand der Abda hatte bisher drei Mitglieder, die nicht selbstständig sind. Nun sind es nur noch zwei: Dr. Hannes Müller ist zum Jahresbeginn Inhaber geworden. Übernommen oder neu gegründet hat er nicht, sondern mit seinem bisherigen Chef eine OHG gegründet.

„Im Prinzip ändert sich aber nicht viel für mich“, sagt er. Denn Müller war bereits seit 2015 Filialleiter der Römer-Apotheke im westfälischen Haltern am See, die wiederum zur Bären-Apotheke im selben Ort von Inhaber Dr. Philipp Schulte-Mecklenbeck. „Wir kennen uns bereits aus dem Studium und er hatte die Apotheke damals von seinem Vater übernommen“, erklärt Müller. Der 34-Jährige hatte von 2006 bis 2010 in Münster studiert, wurde 2011 approbiert und 2015, kurz vor seinem Antritt in der Römer-Apotheke, promoviert.

Seit Jahresbeginn ist er nun nicht mehr bei seinem Studienkollegen angestellt, sondern führt den Verbund mit ihm auf Augenhöhe – bei der bisherigen Arbeitsteilung bleibe es aber, Müller ist schwerpunktmäßig für die Römer-Apotheke zuständig, Schulte-Mecklenbeck für die Bären-Apotheke. „Gemeinsam eine OHG zu gründen, war eigentlich schon länger geplant, einfach um die Aufgaben etwas besser verteilen zu können und uns stärker für die Zukunft aufzustellen“, sagt Müller.

Bereits während seiner Promotion hatte Müller begonnen, sich auch berufspolitisch zu engagieren. Seit 2014 war er Mitglied der Kammerversammlung und des Kammervorstands in Westfalen-Lippe, 2019 wagte er den Sprung nach Berlin und wurde Mitglied des Vorstands der Bundesapothekerkammer. Als automatisches Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand der Abda war er bis Ende 2021 einer von nur drei nicht-selbstständigen Apothekern dort. Auch anderweitig ist Müller politisch aktiv: 2020 zog er für die Grünen in den Stadtrat von Haltern am See.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa »
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche »
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»