So entdeckte ich den falschen Trigoa-Blister

Verpackungsfehler

So entdeckte ich den falschen Trigoa-Blister

Der Würzburger Apotheker Dr. Helmut Strohmeier hat vor einer Woche den falschen Blister von Trigoa... Mehr»

Mediathek
  • Voltaren heizt ein

    Angriff auf Thermacare

    Voltaren heizt ein

    Bei Voltaren wird es heiß: GlaxoSmithKline (GSK) hat bereits im August zum Angriff auf Thermacare (Pfizer) geblasen. Der Außendienst hatte Bestellungen... Mehr»

Das müssen Apotheker bei Securpharm beachten

Um Patienten noch besser vor gefälschten Arzneimitteln in der legalen Lieferkette zu schützen, startet am 9. Februar 2019 Securpharm – dann muss nahezu jedes verschreibungspflichtige Arzneimittel zwei Sicherheitsmerkmale tragen: ein individuelles Erkennungsmerkmal in einem Data-Matrix-Code und einen Erstöffnungsschutz in Form einer Perforation oder eines Siegels. Gesetzliche Grundlage für diesen zusätzlichen Schutz ist die EU-Fälschungsschutzrichtlinie. In den Apotheken wird vor der Abgabe an die Patienten die „Endkontrolle“ vorgenommen. Das müssen Apotheker beachten – den kompletten Faktencheck zum Download gibt es im LABOR von APOTHEKE ADHOC.

Securpharm – Was zu beachten ist »