Bestellfax

Dr. Mann: Ibu-Engpass? Bei uns nicht! APOTHEKE ADHOC, 21.09.2018 14:47 Uhr

Berlin - Der anhaltende Lieferengpass von Ibuprofen setzt den Apotheken zu. Das Schmerzmittel nicht abgeben zu können, bringt viele in Erklärungsnot. Einzelne Apotheker versuchen, Vorräte anzulegen. Wer aktuell Ibuprofen braucht, sollte sich beeilen. Der Hersteller Dr. Gerhard Mann wirbt mit einem zeitlich begrenzten Angebot für sein OTC-Präparat.

Dr. Gerhard Mann kann apothekenpflichtiges Ibuprofen liefern. Der Hersteller macht die Apotheken per Fax derzeit auf seinen Bestand an Ibu 400 aufmerksam. „Ibu ausverkauft? Bei uns nicht“, lautet die Ansage des Tochterunternehmens von Bausch + Lomb. Im Angebot sind zwei Packungsgrößen zu 20 und 40 Stück. Ab zehn bestellten Packungen winkt ein Barrabatt von 30 Prozent, ab 50 Packungen gibt es 50, ab 100 Packungen sogar 70 Prozent Nachlass. Dazu kommen Skonto und Valuta.

Der Mindestbestellwert liegt bei 50 Euro. Die Ware werde „zu sofort“ geliefert. Nach bis zu drei Tagen sollen die Packungen in der Apotheke ankommen. Allerdings ist das Angebot begrenzt und gilt nur bis kommenden Donnerstag. Der Hersteller mahnt zudem, dass die Bestellung ausschließlich für den Eigenbedarf der Apotheke gilt. „Eine Weitergabe an den Groß- und Zwischenhandel ist unzulässig“, heißt es in dem Anschreiben.

Der Engpass an Ibuprofen geht auf die Rohstofflieferanten zurück. BASF, einer von sechs Rohstofflieferanten weltweit, kann nach eigener Einschätzung voraussichtlich erst Ende des Jahres seine Produktion wieder aufnehmen. Grund ist die Prüfung einer Anlage im texanischen Bishop, die zuvor repariert werden musste. Der Konzern hat ein Spezialkommando eingestellt, das jede Ecke der Fabrik unter die Lupe nehmen soll.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»

Alternativmedizin

Homöopathie-Erstattung: Geteiltes Echo aus der Politik»

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»
Panorama

Burkholderia cepacia

Rossmann stoppt Verkauf eines Kinderduschgels»

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»