Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission Tobias Lau, 18.11.2019 15:20 Uhr

Berlin - Die Grünen haben in ihrem parteiinternen Homöopathie-Streit einen Kompromiss gefunden: Am Sonntag stimmten die Abgeordneten der Delegiertenkonferenz der Bildung einer Kommission zu dem Thema zu. Sie soll einen Standpunkt für die gesamte Partei erarbeiten und dabei Grundfragen wie die Rolle der Evidenz für die Erstattung von Arzneimitteln durch die gesetzliche Krankenversicherung erörtern. Auch mit Blick auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens enthält der Beschluss einen Auftrag an die Kommission.

Der Homöopathie-Streit geht den Grünen an die Identität. Denn der Konflikt um die Wissenschaftlichkeit innerhalb der Ökopartei zeigt die Widersprüche auf, mit denen sie seit jeher lebt: Einerseits steht sie fest an der Seite der etablierten Wissenschaft, wenn es um Themen wie den Klimawandel geht. Geht es aber um Themen wie Gentechnik in der Landwirtschaft, sieht das allerdings oft anders aus. Die Partei kann nicht abstreifen, dass ihre Wurzeln auch im esoterisch-alternativen Milieu liegen – von Anthroposophen bis Alternativmedizinern finden allerlei Strömungen Platz.

Diese Widersprüche erregen auch parteiintern zunehmend Unmut. Mehrere Wissenschaftspolitiker sowie Teile der Grünen Jugend fordern deshalb, dass die Partei dieses „nicht immer widerspruchsfreie“ Verhältnis zur Wissenschaft endlich klären solle, wie es die beiden Basis-Mitglieder Paula Piechotta und Till Westermeyer ausdrücken.

Nach außen sichtbares Symbol dieses Konfliktes ist der Streit um die Homöopathie. Während der Debatten der vergangenen Jahre hatten es die Grünen nicht geschafft, einen einheitlichen Standpunkt zu vertreten, auch parteiintern verläuft die Konfliktlinie zwischen den Verfechtern strenger Evidenz und denen, die auf Erfahrungswerte in der Behandlung setzen. Vor der Bundesdelegiertenkonferenz in Bielefeld am vergangenen Wochenende sollte der Streit ausgesessen sein. Er wurde deshalb Chefsache. Unter Vermittlung von Partiechef Robert Habeck wurde ein Kompromissantrag erarbeitet, der am Sonntag verabschiedet wurde.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»