Abgabefehler

Hoffentlich berufshaftpflichtversichert Franziska Gerhardt, 28.03.2014 15:27 Uhr

Berlin - Fehler können teuer werden. Nicht nur für Hebammen und Ärzte, sondern auch für Apotheker ist daher eine Berufshaftpflichtversicherung wichtig. Das gilt umso mehr, als Pharmazeuten auch für Arztfehler zur Rechenschaft gezogen werden können, die ihnen nicht aufgefallen sind. Viele Inhaber übernehmen jedoch die Policen ihres Vorgängers unbesehen und hoffen darauf, dass nichts passieren wird. Warum es sich lohnt, bei der Betriebshaftpflicht genauer hinzusehen, erklärt Michael Jeinsen von Pharm.Assec in Berlin.

In Deutschland kontrollieren die Pharmazieräte, ob Apothekeninhaber eine Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Aber auch Zertifizierungsunternehmen und Banken wollen die Policen sehen. Vorgaben zur Versicherungssumme gibt es hierzulande nicht.

Die marktüblichen Versicherer bieten Policen an, die mindestens drei Millionen Euro abdecken. Rund die Hälfte der Apotheken hierzulande sei über diesen Betrag versichert, schätzt Jeinsen. 20 Prozent hätten eine Haftungssumme von fünf Millionen Euro vereinbart, etwa 30 Prozent sogar zehn Millionen Euro.

Zum Vergleich: Für Kfz-Besitzer schreibt der Gesetzgeber eine Versicherungssumme von mindestens 7,5 Millionen Euro vor. Fast alle Autofahrer seien jedoch für Schäden von mehr als 100 Millionen Euro haftpflichtversichert.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Parteipolitik

Union: Spahn will Neuausrichtung »

Lieferengpässe

ABDA fordert Exportverbot»

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen?»

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»