Behandlungsfehler werden teurer | APOTHEKE ADHOC
Patientensicherheit

Behandlungsfehler werden teurer

, Uhr

Behandlungsfehler kosten die Haftpflichtversicherer immer mehr Geld. Zwischen 1998 und 2007 seien die Schadenzahlungen im Schnitt um 8 Prozent gestiegen, sagt Peter Graß, Leiter des Bereichs Haftpflichtversicherung beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

„Zwischen 2003 und 2007 stiegen die Größen sogar um durchschnittlich mehr als 14 Prozent“, so Graß. Gründe für den Anstieg sieht der GDV unter anderem darin, dass Gerichte heute den geschädigten Patienten mehr Schmerzensgeld zusprächen als früher. Auch eine Erwerbsausfallentschädigung bei Kindern komme immer häufiger vor. Ein weiterer Grund sind laut GDV die hohen Pflegekosten. Komme es beispielsweise in einem Krankenhaus zu einem Geburtsschaden, dann müssen die Kinder vom Beginn ihres Lebens bis ins hohe Alter versorgt werden, heißt es.

Im vergangenen Jahr wurden von den Kassen rund 4000 Behandlungsfehler gezählt. Als Gründe für Kunstfehler nennt Graß unter anderem Zeitdruck und Überforderung.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
AU-Schein und Testergebnis online
Frau Dr. Ansay verliert ihre Approbation »
Beitrag zu Nahrungsergänzungsmitteln
rbb: Vorsicht bei Magnesium-Präparaten »
Landapotheke übernommen
„Ich will das Kleinod retten!" »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Datensatz lässt sich nicht abrechnen
Apotheker Paltins: Wer hat mein E-Rezept zerschossen?»
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Verdächtiger in U-Haft
Apothekenüberfall mit Axt»
AU-Schein und Testergebnis online
Frau Dr. Ansay verliert ihre Approbation»
Beitrag zu Nahrungsergänzungsmitteln
rbb: Vorsicht bei Magnesium-Präparaten»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»