Humira-Patentablauf

Imraldi ist Rabattpartner der GWQ APOTHEKE ADHOC, 07.11.2018 08:53 Uhr

Berlin - Am 17. Oktober – als das Patent von Humira fiel – hat der Wettbewerb um Adalimumab begonnen. Nun geht der Kampf um den Markt in die nächste Runde. Ein Punkt geht dabei an Biogen, denn das Unternehmen hat bereits für das Humira-Biosimilar Imraldi erste Rabattverträge schließen können.

Die Gesellschaft für Wirtschaftlichkeit und Qualität bei Krankenkassen (GWQ) gibt es solange wie die Rabattverträge. Der Dienstleister wurde von mittelständischen Betriebskrankenkassen gegründet und hat derzeit etwa 52 Kunden. Nur kurze Zeit nach der Markteinführung der Humira-Biosimilars haben GWQ und Biogen einen Rabattvertrag zum 1. November geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen Open-House-Vertrag dem auch Hexal für Hyrimoz beigetreten ist.

Laut GWQ handele es sich deutschlandweit um den ersten Vertrag zu dem „besonders wirtschaftlichen Adalimumab-Biosimilar“. Biogen biete gegenüber dem Referenzprodukt Humira mit bis zu 40 Prozent den mit Abstand größten Preisvorteil, teilt die GWQ mit.

„Wir freuen uns über das klare Zeichen, das Biogen mit seinem großen Preisvorteil gesetzt hat. Dadurch können bei gleicher hoher Qualität enorme Einsparungen in diesem verordnungsstarken Therapiegebiet realisiert werden“, freut sich GWQ-Vorstand Dr. Johannes Thormählen. Mit dem Zuschlag setzten beide Seiten eine Kooperation fort – Imraldi ist das dritte Anti-TNF-Biosimilar aus dem Hause Biogen, das Rabattarzneimittel der GWQ ist.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»

Rechenzentren

ARZ Haan: Geschäftsführer Haubold geht»

Warenlager

Treuhand: Das Tolle an Hochpreisern»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»