Mitgliederversammlung

ABDA: Spahn stellt Pläne persönlich vor APOTHEKE ADHOC, 21.11.2018 18:31 Uhr

Berlin - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sucht den direkten Draht zu den Apothekern: Auf der ABDA-Mitgliederversammlung will er den Standesvertretern seine Pläne zur Weiterentwicklung des Arzneimittelversorgungssystem persönlich vorstellen, wie die ABDA mitteilt. Dafür wird die Versammlung verschoben.

Am 11. statt wie bisher geplant am 5. Dezember soll die ABDA-Mitgliederversammlung nun abgehalten werden. Später, aber dafür personell deutlich aufgewertet: Der Minister habe „den Wunsch geäußert, der Apothekerschaft seine Vorstellungen zur Weiterentwicklung des Arzneimittelversorgungssystems im direkten Austausch vorzutragen“, heißt es aus der ABDA. Ursprünglich war erwartet worden, dass Spahn seine Pläne im Vorfeld der Mitgliederversammlung publik macht und diese dann zu ihrer Haltung zum Gesetzesvorhaben abstimmt.

Bisher hat Spahn noch nicht offiziell verkündet, was er vorhat. Im Gespräch ist ein 350 Millionen Euro großer Strukturfonds, aus dem eine Grund- oder Servicepauschale an alle Apotheken gezahlt wird. Darüber hinaus seien Strukturzulagen für Apotheken, die für die flächendeckende Versorgung notwendig sind, geplant.

Verworfen wurde offenbar der Vorschlag, den Kassenabschlag von derzeit 1,77 Euro pauschal um 50 Cent zu kürzen. Dies würde große Apotheken zu stark begünstigen. Außerdem würden davon auch die Versandapotheken profitieren. Ausländische Versandapotheken sollen hingegen keine Mittel aus dem Strukturfonds erhalten können. Im Ergebnis führt dies zu einer besseren Honorierung für inländische Apotheken. Anscheinend haben die ausländischen Versender signalisiert, dass sie mit einem solchen Strukturtopf einverstanden sind und darin keine Ungleichbehandlung sehen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Interner 10-Punkte-Plan

Noventi bündelt Außendienst»

Führungswechsel

Menarini ernennt neue CEO»

Ende 2021

AstraZeneca schließt Produktion in Wedel»
Politik

Länderkammer

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Apothekenstärkungsgesetz

Berliner Kammer legt vor: So sollen Dienstleistungen vergütet werden»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Polypille zur Primärprävention?»
Panorama

Köln-Merheim

Arbeitsrechts-Streit: Arzt verlässt Saal mitten in OP»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»

151. Apotheken-Geburtstag

„Vertrauen und Empathie kann das Internet nicht leisten“»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»