Ausbildung

PTA-Schulen: Echte Pillen für den Nachwuchs APOTHEKE ADHOC, 17.11.2018 09:41 Uhr

Berlin - Die Abgabe von Arzneimitteln ist ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit einer PTA. Bisher durften die Schulen jedoch keine Medikamente direkt vom Hersteller beziehen. Das soll sich mit dem geplanten „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) ändern.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will den Vertrieb von Arzneimitteln erweitern. Wie Hochschulen sollen dem Referentenentwurf zufolge auch Ausbildungsstätten für Heilberufe für die Ausbildung benötigte Arzneimittel über den Direktvertrieb beziehen können. Diese Veränderung stelle „eine Erleichterung bei der Ausbildung dar“.

Der Vertrieb von Arzneimitteln ist im Arzneimittelgesetz geregelt. Dort wird aufgelistet, an wen Hersteller und Großhändler – außer an Apotheken – Medikamente liefern dürfen. Bisher sind dort beispielsweise Kliniken, Gesundheitsämter und Ärzte bei Impfungen zur Abwendung einer Seuchen- oder Lebensgefahr, spezielle Gelbfieber-Impfstellen, Veterinärbehörden bei Arzneimitteln zur Durchführung öffentlich-rechtlicher Maßnahmen oder Forschungseinrichtungen mit BtM-Erlaubnis genannt. Nun soll ein neuer zehnter Punkt eingefügt werden.

Durch Bundesgesetze geregelte Heilberufe sind neben PTA auch psychologische Psychotherapeuten, Tierärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger, Hebammen und Entbindungspfleger, Ergotherapeuten, Logopäden, Orthoptisten, Physiotherapeuten, Masseure und medizinische Bademeister, Notfall- und Rettungssanitäter sowie Altenpfleger.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»

Pharmakonzerne

63 Milliarden Dollar: Abbvie will Allergan übernehmen»

Produktplatzierung

Testkunde: Hersteller schicken Microjobber in Apotheken»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»

Lauterbach zum Apothekenstärkungsgesetz

Honoraranpassung: „Würde nicht allzu viel darauf halten“»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

MS-Medikamente

Copaxone/Clift: Teva stoppt Mylan»

Rote-Hand-Brief

Leberversagen durch Tocilizumab»

Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück»
Panorama

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»

Magdeburg

Krebsstation öffnet wieder»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»