Wechselwirkungen und Interaktionen

Nahrungs- vs. Arzneimittel APOTHEKE ADHOC, 04.09.2019 12:46 Uhr

Berlin - Gefährliche Wechselwirkungen existieren nicht nur zwischen verschiedenen Arzneistoffen: Die Apothekerkammer Niedersachsen warnt derzeit in einer Pressemitteilung vor Interaktionen zwischen Medikamenten und Nahrungsmitteln. Apotheken erhalten hilfreiche Tipps zur Weitergabe an die Patienten. Eine Übersicht der klinisch relevantesten Interaktionen findet ihr auch zum Download im LABOR – „powered by“ Pohl-Boskamp.

Die Wechselwirkung zwischen Alkohol und Medikamenten ist weit verbreitet. Bei anderen Lebensmitteln herrscht jedoch oft Unwissenheit. Mit der Pressemitteilung klärt die Apothekerkammer Niedersachsen über die acht wichtigsten Interaktionen zwischen Medikamenten und Nahrungsmitteln auf und rät Patienten dazu, sich bei Unsicherheiten in der Apotheke beraten zu lassen.

Verschiedene Getränke können ebenso die Wirkung von Arzneimitteln beeinflussen wie Nahrungsmittel und darin enthaltene Stoffe. Das wohl bekannteste Beispiel ist Alkohol: Vor allem bei Medikamenten wie Schlafmitteln, Beruhigungsmitteln, Antidepressiva und Psychopharmaka kann es in Kombination mit Alkohol zu Problemen kommen. Da sowohl die Medikamente wie auch der Alkohol dämpfende Wirkungen auf das zentrale Nervensystem haben, kann es zur gegenseitigen Verstärkung kommen: Im schlimmsten Fall drohen Atem- oder Herzstillstand.

Außerdem können durch den Alkoholkonsum verschiedene Wirkstoffe langsamer abgebaut werden: In der Folge halten Wirkungen länger an und es kann verstärkt zu Nebenwirkungen kommen. Manche Wirkstoffe reichern sich dadurch im Körper an und im schlimmsten Fall drohen Vergiftungen. Bei Einnahme von Metronidazol kann es in Kombination mit Alkohol zu „Flush-Reaktionen“ kommen: Übelkeit, ein rotes Gesicht und Herzrasen sind die Folge. Besondere Vorsicht ist auch bei der Einnahme von Paracetamol und Alkohol geboten: Der Alkohol verstärkt die leberschädigenden Wirkungen des Medikaments, dadurch kann es zu lebensbedrohlichen Folgeschäden kommen. Die Apothekerkammer rät daher: „Wer Arzneimittel einnimmt, sollte auf Alkohol verzichten.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»
Politik

Masernimpflicht

Länder: Probleme mit Dreifach-Impfstoff»

Verband der Softwarehäuser

Haas übernimmt Vorsitz im ADAS»

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»
Panorama

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»

Vorbereitungskurs

1040 Unterrichtseinheiten zur Approbation»
Apothekenpraxis

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»

Apothekenkooperationen

Guten-Tag-Apotheken: „Wir halten jeden Preis“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»