Insektenabwehr

Fünf Tipps zum Mückenschutz Dr. Kerstin Neumann, 07.06.2016 13:31 Uhr

Berlin - Mit den warmen und feuchten Temperaturen finden sich auch mehr und mehr Mücken in den heimischen Gärten ein. Die Stiche der kleinen Insekten sind zwar in der Regel nicht gefährlich, das unangenehme Jucken kann aber dennoch zu schlaflosen Nächten führen. Wer den Sommerurlaub in Gebiete macht, in denen Mücken bekannte Krankheitsüberträger sind, muss sich in jedem Fall mit dem richtigen Schutz vor den Tieren beschäftigen. 

Tipp eins: Die richtigen Repellents. Unter Repellents versteht man Substanzen, die auf die Haut aufgetragen werden. Im Gegensatz zu den Insektiziden töten Repellents die Tiere nicht, sondern bilden durch Verdampfen auf der Haut einen wenige Millimeter dicken Schutzfilm. Dieser stört den Geruchssinn der Tiere und maskiert den Körpergeruch, sodass die Plagegeister das mögliche Zielobjekt nicht mehr orten können. Mit der Zeit werden die Konzentration des Wirkstoffs und damit die unsichtbare Dufthülle allerdings immer schwächer.

Das am besten bekannte und untersuchte Repellent ist Diethyltoluamid (DEET). Es besitzt ein sehr gutes Nutzen-Risiko-Verhältnis und wird unter anderem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen. Gegen Mücken, Moskitos, Bremsen und Milben wirkt die Substanz gut, gegen Zecken eher weniger. Produkte mit einem Gehalt unter 20 Prozent schützen bis zu drei Stunden, höhere Konzentrationen bis zu zwölf Stunden. Ab einem Gehalt von 50 Prozent lässt sich die Dauer nicht mehr steigern. In der Wirkung vergleichbar ist außerdem Icaridin. Der Wirkstoff reizt außerdem die Haut nicht und ist auch für Kinder ab zwei Jahren, Schwangere und Stillende gut geeignet.

Tipp zwei: Moskitonetz. Besonders bei Reisen in tropische Gebiete ist der Gebrauch eines Moskitonetzes die beste Art, um sich nachts vor den Insekten zu schützen. Auch für Aktivitäten bei Tag gibt es netzartigen Schutz: Wer beispielsweise im äußerst mückenreichen Skandinavien oder den Tropen unterwegs ist und sich in den Wäldern vor Stichen schützen möchte, kann sich mit einem feinmaschigen Moskitonetzhut effektiv schützen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Niedersachsen

Ärzte blockieren Apotheker: Keine Impfungen, keine Folgerezepte»

Parteipolitik

Union: Spahn will Neuausrichtung »

Lieferengpässe

ABDA fordert Exportverbot»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen?»

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»