Expopharm

Späth: Politik ist für Lieferengpässe verantwortlich APOTHEKE ADHOC, 25.09.2019 11:51 Uhr

Düsseldorf - Der Vorsitzende des Branchenverbandes Pro Generika, Wolfgang Späth, hat die Politik aufgefordert, endlich energisch gegen die anhaltenden Lieferengpässe vorzugehen. „Rabattverträge wurden von der Politik ins Leben gerufen. Wenn jetzt die Auswirkungen eines überhöhten Kostendrucks so unübersehbar die Arzneimittelversorgung gefährden, dann ist es die Aufgabe der Politik, das zu korrigieren. Nur die Politik ist in der Lage, die Spielregeln im Markt zu ändern. Nicht die Dokumentation ist zu verbessern, sondern die Situation“, sagte Späth zur Eröffnung der Expopharm.

Vor rund einem Jahr hätten „Valsartan“, der „Pfuschapotheker von Bottrop“ und „Lunapharm“ die Schlagzeilen in den Medien gefüllt. Vieles davon sei bewältigt, aber bei weitem nicht alle Probleme gelöst. Derzeit liefen Rückrufe von Ranitidinpräparaten, wiederum aufgrund von Verunreinigungen mit einem Nitrosamin. Es lägen bisher nicht genügend Fakten vor, um den Vorgang zu Ranitidin bewerten zu können. Aber es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es wieder zu einer Situation kommt, in der ein Ausfall eines großen Wirkstofflieferanten zu einem Engpass bei dem gesamten Molekül führen werde. „Man kann nur von Glück sprechen, dass Ranitidin heute in der Arzneitherapie keinen herausragenden Stellenwert mehr besitzt und durch andere Arzneimittel leicht zu ersetzen ist. Es bleibt aber die Frage, wie anfällig unser System für Engpässe geworden ist und was man sich vom Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) erwarten darf“, so Späth.

Jetzt sei es natürlich unangebracht, von einem Gesetz, das gerade mal ein paar Wochen in Kraft sei, bereits eine Verbesserung zu erwarten. Aber es erscheine fragwürdig, ob die unverbindlichen Passagen im GSAV ausreichen werden, die Problematik „Lieferengpässe“ erfolgreich anzugehen. Lieferengpässe hätten in den vergangenen zwölf Monaten dramatisch an Bedeutung gewonnen. Betroffen seien unterschiedlichste Marktsegmente: Patentgeschützte Erstanbieterpräparate, Impfstoffe, Importe und das Gros des Marktes, sprich die Generika.

Späth: „Falls man der Situation etwas Positives abgewinnen will, dann ist es wohl die eingetretene Einsicht, dass es so nicht weitergehen kann. Die Zeit, in der Lieferschwierigkeiten im ambulanten Bereich einfach negiert wurden, sind vorbei.“ Die Frage sei nur, welche Maßnahmen seien idealerweise kurzfristig umsetzbar und führten möglichst ohne unerwünschte Wirkungen zum Erfolg.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»

Umstrittene Empfehlung

Corona-Tests: US-Behörde korrigiert sich selbst»
Markt

Dramatischer Appell

AvP-Apothekerin: Hilferuf bei Bild»

Börsenaufstieg

Shop-Apotheke steigt auf in den MDax»

Fehlender Warnhinweis

Iberogast: Erstes Ermittlungsverfahren eingestellt»
Politik

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»

KHZG

4 Milliarden für Kliniken»

eRezept und ePatientenakte

Bundesrat: Grünes Licht für PDSG»
Internationales

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»

Europol warnt

Kokain-Boom im Corona-Jahr»
Pharmazie

Patentablauf

Aybintio: Nächstes Avastin-Biosimilar»

OTC-Switch

Sumatriptan kommt in die Sichtwahl»

Erfolgreiche Remyeliniserung

Theophyllin bei Multipler Sklerose?»
Panorama

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»

Bürgermeister eingeschaltet

Mohren-Apothekerin: Lasst uns endlich reden!»

Früherkennung und Behandlung

Krebsvorsorge: Jeder Zweite ohne Prävention»
Apothekenpraxis

adhoc24

Sumatriptan-Switch / Wechsel bei der Umschau / Weg frei für eRezept»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apothekenbote sprengt VOASG-Anhörung»

adhoc24

EU-Kommission zum Apothekenmarkt / Abda-Positionspapier / AvP-Insolvenz»
PTA Live

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»

Krebspräventionswoche

Gesunde Ernährung gegen Krebs»

Studie belegt Wirksamkeit

Echinacea gegen Corona»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»