Wartezeiten

Hessen: Kassenärzte gegen das TSVG dpa/APOTHEKE ADHOC, 06.11.2018 14:20 Uhr

Berlin - Hessens Kassenärzte lehnen einen Gesetzentwurf ab, mit dem gesetzlich Versicherte leichter an Arzttermine kommen sollen. Der Entwurf zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hatte Ende September das Kabinett passiert. Das Gesetz soll im Frühjahr 2019 in Kraft treten. 

Die Kassenärztliche Vereinigung hält die Pläne für eine „Mogelpackung“, wie der Vorsitzende Frank Dastych am Dienstag in Frankfurt sagte. Die Maßnahmen seien „praxisfeindlich und realitätsfremd“. In einer Resolution fordert die Vertreterversammlung
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, den Gesetzentwurf zurückzuziehen oder grundlegend zu überarbeiten.

Der Entwurf sieht unter anderem vor, die Terminservicestellen und den Ärztlichen Bereitschaftsdienst zusammenzulegen. Praxen werden zu längeren Öffnungszeiten verpflichtet, davon fünf Stunden als offene Sprechstunde. Die hessischen KV wertet das als „Propagandaschlacht“. Spahn wolle die Probleme bei der Versorgung der Patienten vermeintlich faulen Ärzten in die Schuhe schieben.

Auch in der Apothekerschaft hat der Gesetzesentwurf bereits Unmut verursacht. Daran angehängt sind nämlich eine Begrenzung der Großhandelsrabatte gegenüber Apotheken – mit einer allerdings uneindeutigen Formulierung zu Skonti – sowie eine neu konzipierte Apothekenvergütung für die Impfstoffabgabe. Durch den Widerspruch des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) unter Peter Altmaier (CDU) wurde der Skonto-Passus jedoch entschärft.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»