Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen APOTHEKE ADHOC, 20.09.2019 10:34 Uhr

Berlin - Die Ersatzkassen fordern striktere Regeln für die Einführung hochpreisiger Arzneimittel. Vor allem neuartige Krebstherapien würden das Solidarsystem über Gebühr belasten – bei gleichzeitig hohen Risiken und unbekanntem Langzeitnutzen. Gemeinsam mit weiteren Verbänden fordern sie deshalb neue Regeln für die Erstzulassung neuartiger Krebstherapien und eine von den Herstellern unabhängige Entwicklung und Produktion.

Mindestens 275.000 Euro kostet eine moderne CAR-T-Zelltherapie laut dem Verband der Ersatzkassen (vdek) pro Patient – Behandlungskosten nicht inbegriffen. Dabei kämen die beiden CAR-T-Zelltherapien, die Ende 2018 zugelassen wurden, für gerade einmal rund 1400 Patienten in Deutschland infrage.

Bei den beiden Therapien handelt es sich um Kymriah (Tisagenlecleucel, Novartis) für die Behandlung der die B-Zellen betreffenden akuten lymphatischen Leukämie (ALL) bei Kindern und jungen Erwachsenen sowie des diffusen großzelligen B-Zell-Lymphoms (DLBCL) bei Erwachsenen und um Yescarta (Axicabtagen Ciloleucel, Gilead) für die hämatologische Krebsbehandlung von Erwachsenen mit rezidiviertem oder refraktärem großzelligem B-Zell-Lymphom nach zwei oder mehr systemischen Therapieansätzen einschließlich des DLBCL, Patienten mit primärem mediastinalem großzelligem B-Zell-Lymphom (PMBCL) sowie Patienten mit hochgradigem B-Zell-Lymphom und DLBCL aus einem follikulären Lymphom erhalten. Yescarta ist eine individuell auf den einzelnen Patienten maßgeschneiderte Therapie, für die die T-Zellen des Patienten zunächst gesammelt und anschließend mittels Gentechnik so modifiziert werden, das diese ein neues Gen enthalten, das Lymphomzellen angreift und tötet.

„Die Ersatzkassen wollen diesen schwerkranken Versicherten die erhofften Innovationen rasch zugänglich machen, sie wollen aber auch, dass dies kontrolliert passiert“, erklärt die vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. „Nutzen und Qualität müssen im Vordergrund stehen, keine Gewinninteressen von Pharmaherstellern.“ Gemeinsam mit dem Verband der Universitätsklinika (VUD) und der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) hat der vdek deshalb Forderungen aufgestellt, wie eine solche kontrollierte Einführung aussehen solle.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Zur Rose: Zum eRezept verdammt»

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Generikakonzerne

Hexal-CEO: Abschied nach drei Jahren»
Politik

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»

Rückruf

Midrospa und Micypra gehen»
Panorama

Bayern

Ärztekammer-Vize: „Heilpraktiker ohne Existenzberechtigung”»

Vorsorgemaßnahmen

Coronavirus: Rostocker Mediziner ruft zu umsichtigem Verhalten auf»

 Großeinsatz in Nortorf

Kampfmittelräumdienst besucht Apotheke»
Apothekenpraxis

Bon-Pflicht 

Apotheker startet Bon-Bucket-Challenge»

49 Euro für Eintragung

Transparenzregister: e.V. i. G. verteidigt sich»

aposcope

Schlankheitsmittel bei Apothekern nicht erste Wahl»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»