Roche übernimmt Antikörperspezialisten

, Uhr

Berlin - Roche stärkt weiter das Geschäft mit der Immunonkologie und übernimmt dafür den britischen Antikörperspezialisten Tusk Therapeutics für bis zu 655 Millionen Euro.

Wie der Schweizer Pharmakonzern mitteilte, erhalten im Zuge der Vereinbarung die Teilhaber von Tusk zunächst 70 Millionen Euro als Vorabzahlung. Im Anschluss können Meilensteinzahlungen von bis zu 585 Millionen Euro fließen. Sie seien an das Erreichen bestimmter Ziele geknüpft.

Die Briten haben sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Antikörpern spezialisiert, die das Immunsystem in der Bekämpfung von Krebs unterstützen. Das Unternehmen hat bereits einen Antikörper mit einem neuartigen Wirkmechanismus entwickelt, der darauf abzielt, regulatorische T-Zellen zu verringern. Erste Programme zur Behandlung von Krebspatienten sind laut Tusk für Ende 2019 geplant.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Vierfach-Kombi bei Unruhe & Co.
Calmalaif: Bayer bringt neue Phytokombi »
Weiteres
Warum die Feurig-Apotheke?
Auswahl der „E-Rezept-Apotheke“»
Pilotprojekt startet als Kleinstprojekt
E-Rezept startet in EINER Apotheke»