Rezeptur-Tipp

Dronabinol: Prüfung und Kapselherstellung

, Uhr
Berlin -

Ein Aufreger in der Apothekenwelt: Seit kurzer Zeit ist THC, auch Dronabinol genannt, in Deutschland rezeptfähig. Es kann nun auf einem BTM-Rezept verordnet werden und wird unter anderem in der Schmerztherapie oder bei neurologischen Erkrankungen eingesetzt. Doch nicht nur die Verordnung sorgte für viel Wirbel in den Apotheken, auch die Herstellung von Dronabinol-Rezepturen stellte die PTA im Labor vor neue Herausforderungen. Mittlerweile ist die Zubereitung schon in Fleisch und Blut übergegangen. Der erste Respekt vor dem Umgang mit THC in der Rezeptur ist verflogen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Positionspapier zu Gesundheitsregionen
AOK will Versorgungsverträge und Polikliniken
500 Apotheken weniger in einem Jahr
Saarland kündigt Proteste an
Klappendienst am Nachmittag
Thüringen: Demo abgesagt

APOTHEKE ADHOC Debatte