Champix, Coaprovel & Karvea

Verunreinigungen: Reimporteure ziehen nach

, Uhr
Berlin -

Die Rückrufe zu Irbesartan- und Vareniclin-haltigen Arzneimitteln reißen nicht ab. Nun ziehen einige Reimporteure nach.

  • Aprovel 150 mg, „ACA Müller“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: 00269105, 00270027, 00274006 (Originator-Ch.-B.: 0R985)
  • Aprovel 300 mg, „ACA Müller“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: 00240230 (Originator-Ch.-B.: 9R219); 00242998, 00248746 (Originator-Ch.-B.: 9R647); 00242997, 00245320, 00246017, 00247908, 00249480, 00250419 (Originator-Ch.-B.: 9R917); 00258732, 00262996, 00274344 (Originator-Ch.-B.: 9R35V); 00259193, 00259366 (Originator-Ch.-B.: 9R2N8); 00250420, 00252651, 00254263, 00254777, 00254958, 00257117, 00257620 (Originator-Ch.-B.: 9R26Z); 00251131, 00251422, 00254776 (Originator-Ch.-B.: 9R26X); 00248144 (Originator-Ch.-B.: ET036); 00248089 (Originator-Ch.-B.: ET050)
  • Coaprovel 150 mg/12,5 mg, „ACA Müller“, 98 Tabletten
    betroffene Chargen: 00233126, 00238996 (Originator-Ch.-B.: ET007)

Nun ruft ACA Müller verschiedene Stärken und Chargen von Aprovel (Irbesartan) und Coaprovel (Irbesartan/Hydrochlorothiazid) zurück. Grund ist auch hier eine mögliche Verunreinigung mit Azidomethyl-Biphenyl-Tetrazol. Vor der Retoure soll die Firma unter der Telefonnummer 0800 1002553 kontaktiert werden, um die weitere Abwicklung zu klären. Die ACA-Chargennummer befindet sich neben der PZN. Die betroffene Ware soll bis spätestens 1. Dezember 2021 zurückgeschickt werden.

 

  • Aprovel 150 mg, „EurimPharm“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: ET017, ET018, ET052, ET065, ET066
  • Aprovel 300 mg, „EurimPharm“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: 9R219, 9R26X, 9R26Z, 9R27A, 9R2N8, 9R35V, 9R647, 9R917
  • CoAprovel 150 mg/12,5 mg, „EurimPharm“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: 9R2T2, FT020, ET001, ET018, ET029
  • CoAprovel 300 mg/12,5 mg, „EurimPharm“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: ET001, ET007, ET016, ET039, ET040, ET048, ET056
  • CoAprovel 300 mg/25 mg, „EurimPharm“, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: FT027, ET093

Außerdem ruft Eurimpharm aus dem gleichen Grund mehrere Chargen Aprovel und Coaprovel zurück. Betroffene Ware soll hier an folgende Adresse geschickt werden:

EurimPharm Arzneimittel GmbH
EurimPark 8
83416 Saaldorf-Surheim

 

  • Karvea 150 mg, „EurimPharm“, 98 Tabletten
    betroffene Chargen: ET040, ET065
  • Karvezide 300 mg/25 mg „EurimPharm”, 98 Filmtabletten
    betroffene Chargen: FT026

Eurim ruft außerdem Karvea (Irbesartan) und Karvezide (Irbesartan/Hydrochlorothiazid) zurück, da der Originalhersteller im Ausland aufgrund einer möglichen Verunreinigung einen Rückruf der Arzneimittel durchführt. Betroffene Ware soll ebenfalls an die folgende Adresse geschickt werden:

EurimPharm Arzneimittel GmbH
EurimPark 8
83416 Saaldorf-Surheim

 

  • Champix 0,5 mg und 1 mg, „axicorp”, 53 Filmtabletten, alle Chargen

Axicorp veranlasst einen Rückruf aller Champix-Chargen (Vareniclin) aufgrund eines erhöhten N-Nitroso-Vareniclin-Gehaltes. Apotheken sollen ihre Lagerbestände überprüfen und die Service-Hotline unter der Telefonnummer 0800 2940100 kontaktieren, um die weitere Abwicklung zu klären.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»