Rückrufwelle

Valsartan: Hexal und Aliud eröffnen Tag 2 APOTHEKE ADHOC, 06.07.2018 10:41 Uhr

Berlin - Nach vier Rückrufen war gestern Feierabend bei der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK). Jetzt geht es weiter, mit Hexal und Aliud startet Tag 2 im Fall Valsartan. Ratiopharm hat eine Hotline eingerichtet, die AMK-Website ist – vermutlich wegen des hohen Traffics – nach wie vor nur sporadisch zu erreichen.

Dexcel, Heumann, Hormosan und Zentiva machten gestern den Anfang, mit Hexal folgte heute ein weiterer großer Hersteller. Von Stada/Aliud, 1A, Aurobindo/Puren (vormals Actavis), Axcount, Basics, Biomo, Dexcel und Hennig gibt es noch keine Meldung. Bei Ratiopharm/AbZ wird der Fall noch geprüft, der Konzern hat eine Hotline eingerichtet (0800 - 800 50 22).

In Ulm rechnet man damit, dass es in der kommenden Woche Rückrufe geben könnte. Das wäre sehr spät, allerdings läuft der Rückruf im Zuständigkeitsbereich des Regierungspräsidiums Tübingen auf freiwilliger Basis. Andere Hersteller mit Sitz in Oberbayern, Niederbayern und Schwaben wurden nach Angaben der für sie zuständigen Behörde bereits Ende vergangener Woche aufgefordert, mutmaßlich betroffene Arzneimittelchargen vorsorglich in Quarantäne zu nehmen.

Laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) fiel die Entscheidung über den europaweiten Rückruf am Dienstag, der Rückruf selbst begann einen Tag später. In Deutschland wurden die ersten Meldungen am Donnerstag veröffentlicht. Derzeit ermitteln die Hersteller laut BfArM in Abstimmung mit den Landesbehörden die vom Rückruf betroffenen Chargen. „Das BfArM geht davon aus, dass dieses Verfahren kurzfristig abgeschlossen werden kann. Die Listen der betroffenen Chargen werden dann unter anderem den Apotheken vorliegen. Aktuell hat das BfArM hierzu noch keine abschließenden Informationen.”

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»

Kosmetik

In A Second: Eubos setzt auf Ampullen»

Kooperationsgipfel

Warm-up vor dem Gipfel»
Politik

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»

Arzneimittelverunreinigungen

Valsartan: Die erste Zivilklage»

Sterbehilfe

Tötungsmittel vom BfArM: FDP fordert gesetzliche Klarstellung»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Biosimilars

Konkurrenz für Roche: Pfizer bekommt Avastin-Zulassung»

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»
Panorama

NDR Visite: Zulassungskontrollen

Der Fall Zinbryta»

Bild der Frau

Hausmittel: Wirksamer als Antibiotika»

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»
Apothekenpraxis

Warnung vor Mitarbeiterdiebstahl

PKA fühlen sich unter Generalverdacht»

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»
PTA Live

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»