AMK-Meldung

SetLona, Microgynon ACA Müller und Bivalirudin Accord werden zurückgerufen  APOTHEKE ADHOC, 06.09.2019 13:26 Uhr

Berlin - Fehlerhafte Angaben bei Microgynon ACA Müller und Bivalirudin Accord sowie Ringbrüche bei SetLona: Nach Überprüfung der betroffenen Chargen folgen nun einige Rückrufe.

SetLona 0,120 mg/0,015 mg pro 24 Stunden vaginales Wirkstofffreisetzungssystem, 3 Stück, Charge: LF12509A

Die genannte Charge von SetLona (Etonogestrel, Ethinylestradiol) wird aufgrund der nicht entsprichenden Spezifikation der Zulassung mittel AMK-Meldung zurückgerufen. Grund dafür ist die Meldung von Ringbrüchen von mehr als 1 Prozent der Gesamtchargengröße berichtet worden sind.

Es wird um Überprüfung der Lagerbestände und um Rücksendung noch vorhandener Packungen zur Gutschrift mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel gebeten.

Bivalirudin Accord 250 mg, Pulver zur Herstellung eines Konzentrates für eine Injektions- oder Infusionslösung, Chargen: 1801, 1804

Aufgrund einer fehlerhaften Angabe in den Hinweisen für die Zubereitung in der Gebrauchs- und Fachinformation werden die genannten Chargen der Pulver zur Herstellung eines Konzentrates für eine Injektions- oder Infusionslösung zurückgerufen. Die fehlerhafte Angabe betrifft die Konzentration der Natriumchlorid- Injektionslösung zur Weiterverdünnung der rekonstituierten Lösung. Zur Weiterverdünnung muss eine isotonische 0,9 % Natriumchlorid-Injektionslösung verwendet werden.
Es wird um eine ausreichend frankierte Rücksendung gegen Gutschrift (inklusive Porto) an nachfolgende Retourenanschrift gebeten: SK Pharma Logistics GmbH, C/O Accord Healthcare GmbH, Remusweg 8, 33729 Bielefeld.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»

Kundenzeitschriften

Phoenix bringt Funke in Apotheken»
Politik

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»

CDU-Spitze

Meyer-Heder: Spahn als Kanzlerkandidat»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»

Startschuss für die fünfte Jahreszeit

Alaaf und Helau aus den „jecken“ Apotheken»

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»
PTA Live

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»