Priorix ohne formale Freigabe

, Uhr

Berlin - Der Dreifach-Impfstoff Priorix „axicorp“ geht aufgrund eines formalen Fehlers retour. Ein Patientenrisiko bestehe laut Hersteller nicht.

Priorix „axicorp“ 1 Stück, Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung in einer Fertigspritze
Betroffene Charge: A69CF162A (Tagescode: 14621)

Der Mumps-Masern-Röteln-Impfstoff Priorix von Axcicorp geht retour. Der Impfstoff wurde vor der formalen Freigabe ausgeliefert. Seitens des Herstellers heißt es: „Wir rufen alle Packungen des Arzneimittels Priorix […] der genannten Charge mit dem Tagescode aufgrund der Auslieferung vor formaler Freigabe zurück.“ Dieser Code bestehe aus einer fünfstelligen Ziffernfolge. Er befindet sich neben dem auf der Seitenlasche aufgedruckten DataMatrix-Code.

Ein Patientenrisiko bestehe nicht. Andere Chargen seien von dem Rückruf nicht betroffen informiert der Hersteller. Vor der Rücksendung sollen die Apotheken telefonischen Kontakt mit der Service-Hotline unter folgender Nummer aufnehmen: 0800/2940100.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Grenzwertüberschreitung bei Sartanen
Eurim: Aprovel & CoAprovel müssen retour »

Mehr aus Ressort

Bakterien und Antibiotika
Bayern: Stabile Resistenzlage »
Entourage-Effekt des Hopfens
CBD ohne Hanf »
Weiteres
Apotheken sollen 10.000 Euro im Jahr investieren
„Apotheker unterschätzen ihre Macht“»
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»
Entourage-Effekt des Hopfens
CBD ohne Hanf»