Polihexanid verunreinigt

, Uhr
Berlin -

Die Rezeptursubstanz Polihexanid-Lösung 20 Prozent wird aufgrund mikrobieller Verunreinigungen vom Hersteller Fagron zurückgerufen. 

Polihexanid-Lösung 20 Prozent 10 ml, 100 ml, 250 ml und 1 l
Betroffene Chargen: 20F15-F02-371729, 20F15-F02-371730, 20F15-F02-371731, 20F15-F02-371732

Aus einer Apotheke wurde eine mikrobiologische Verunreinigung der Polihexanid-Lösung 20 Prozent von Fagron gemeldet. Aus Sicherheitsgründen ruft der Hersteller die oben genannten Chargen in allen Größen zurück.

Die antiseptische Substanz Polihexanid wird in der Rezeptur in Salben und Lösungen zur Desinfektion oder Wundprophylaxe eingesetzt. Das NRF beinhaltet Vorschriften für Augentropfen, Augensalben, Gele und dermale Zubereitungen.

Die Retoure kann über den Großhandel erfolgen. Im Falle einer Direktbestellung Fagron sollen Apotheken eine Mail an info@fagron.de schreiben. Der Aktionszeitraum dieses Rückrufes endet am 20. Mai 2021.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»