Sensitivität und Nachweisdauer

PEI hat Antikörpertests getestet

, Uhr
Berlin -

Zu Beginn der Pandemie gerieten die Antikörpertests schnell in die Kritik – es seien nur unzuverlässige und kaum aussagekräftige Ergebnisse möglich. Mittlerweile bieten immer mehr namenhafte Unternehmen Antikörpertests für bereits am Markt befindliche automatisierte Immunoassay-Systeme an. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat durch die Zusammenarbeit mit der der Universität Frankfurt am Main neue Erkenntnisse über die Sensitivität und Nachweisdauer dieser In-vitro Diagnostika erhalten.

In Zusammenarbeit mit der Universität Frankfurt am Main hat das PEI die Langzeit-Antikörperreaktion nach Sars-CoV-2-Infektion bei 828 Personen mit verschiedenen Covid-19-Schweregraden untersucht. Dabei wurden die bindenden Antikörper gegen unterschiedliche Sars-CoV-2-Zielantigene, neutralisierende Antikörper und die Antikörperavidität (Stärke der Antikörperbindung) gemessen. Sensitivität, Kinetik und Dauer des Antikörpernachweises waren dabei abhängig von der detektierten Antikörperklasse, dem Testdesign und dem Zielantigen des Anti-Sars-CoV-2-Antikörpertests.

Folgende Antikörpertests wurden in die Untersuchung miteingeschlossen:

  • Wantai Sars-CoV-2 Ab (Wantai, ELISA)
  • Advia Centaur COV2T (Siemens, CLIA)
  • Elecsys Anti-Sars-CoV-2 S (Roche, ECLIA)
  • Elecsys Anti-Sars-CoV-2 (Roche, ECLIA)
  • Anti-Sars-CoV-2 ELISA (IgG) (Euroimmun, ELISA)
  • Liaison Sars-CoV-2 S1/S2 (IgG) (Diasorin, CLIA)
  • Anti-Sars-CoV-2-NCP-ELISA (IgG) (Euroimmun, ELISA)
  • Architect Sars-CoV-2 IgG (Abbott, CLIA)
  • Anti-Sars-CoV-2 ELISA (IgA) (Euroimmun, ELISA)
  • Wantai Sars-CoV-2 IgM ELISA (Wantai, ELISA)
  • Sars-CoV-2sVNT (Genscript, ELISA)
  • recomLine Sars-CoV-2 IgG [Avidity] (Mikrogen, Immunoblot + avidity)

Untersucht wurden ELISA-, ECLISA- und CLIA-Tests. ELISA steht dabei für Enzyme-Linked ImmunoSorbent Assay, CLIA für Chemilumineszenz-Assay und ECLIA für Elektrochemilumineszenz-Immunoassay. Einfache Testkassetten wurden im Test nicht berücksichtigt. Auch die mobilen Geräte, die teilweise in Apotheken zum Einsatz kommen, wurden nicht getestet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Knochen- und Hautmanifestationen möglich
Isotretinoin: SAPHO-Syndrom als seltene Nebenwirkung? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»