Neue Kombination für Arthrose-Patienten

, Uhr

Für Arthrose-Patienten gibt es künftig ein Kombinationspräparat aus einem Antiphlogistikum und einem Protonenpumpenhemmer: Vimovo enthält 500 Milligramm Naproxen und 20 Milligramm Esomeprazol. Das verschreibungspflichtige Medikament des britischen Pharmaunternehmens AstraZeneca ist in Deutschland seit Anfang April verfügbar.

Das Mittel ist zur symptomatischen Behandlung bei Patienten mit Arthrose, rheumatoider Arthritis und ankylosierender Spondylitis zugelassen, bei denen ein Magenschutz erforderlich ist. Die Patienten sollen zweimal täglich eine Tablette eine halbe Stunde vor dem Essen einnehmen.

Da die nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) bei längerer Behandlung die Magenschleimhäute schädigen, wird auch in den entsprechenden Leitlinien eine gastroprotektive Komedikation empfohlen. Mit dem Kombinationspräparat steht nun eine Alternative zu den Einzelpräparaten zur Verfügung. Die Preise liegen bei 25,90 Euro für 30 Tabletten und 33,61Euro für 60 Tabletten.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»