Rückrufe

Mydrum weicht ab

, Uhr
Berlin -

Dr. Gerhard Mann ruft verschiedene Chargen Mydrum Augentropfen (Tropicamid) zurück. Auch bei Ratiopharm gibt es einen Rückruf.

Mydrum Augentropfen, 10 ml
betroffene Chargen: H3763, H3768, H3971, H4043, H4043A, H4174

Mydrum Augentropfen, 10x10 ml
betroffene Chargen: H3763, H3768, H3971

Grund für den Rückruf der Chargen ist ein Parameter außerhalb der zugelassenen Spezifikation, der bei Stabilitätsprüfungen festgestellt wurde. Weitere Chargen sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Apotheken sollen ihre Warenbestände überprüfen und betroffene Chargen mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel retournieren.

Bortezomib-ratiopharm 2,5 mg, 1 Stück, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung, alle Chargen

Auch bei Ratiopharm gibt es einen Rückruf: Der Konzern verzichtet auf die Zulassung von Bortezomib-ratiopharm. Damit endet die Verkehrsfähigkeit und das Präparat darf nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Die noch im Markt befindlichen Packungen werden daher zurückgerufen. Die Stärke Bortezomib-ratiopharm 3,5 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung ist von diesem Rückruf nicht betroffen.

Apotheken sollen betroffene Packungen vernichten und die Vernichtungserklärung per Fax an 0800 673 78 97 oder per E-Mail an [email protected] senden.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Vorsicht bei Zecken- und Flohmitteln mit Permethrin »
Mehr aus Ressort
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko »
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion »
Vergleich zu Biontech- oder Moderna-Geimpften
Novavax: Schwächere Immunantwort »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Vergleich zu Biontech- oder Moderna-Geimpften
Novavax: Schwächere Immunantwort»
Jahresbericht der Wettbewerbszentrale
Apotheken-Verstöße als „Thema des Jahres“»
Durchfall, Übelkeit, Erbrechen
Magen-Darm im Urlaub: Nein Danke!»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Als Vertretung: Spahn übernimmt Gesundheitsministerium»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»