Abbauprodukt gefunden

Morphinrückrufe bei Hexal, 1A Pharma und Glenmark

, Uhr
Berlin -

Hexal und 1A Pharma sowie Glenmark rufen Morphinpräparate zurück. Bei zwei der drei Hersteller wurden im Rahmen der Nachbeobachtung Abbauprodukte außerhalb der Spezifikationen festgestellt. Bei Glenmark liegt laut Aussagen des Herstellers eine Verunreinigung vor.

Morphin HEXAL 45 mg 20, 50 und 100 Retardtabletten
Betroffene Chargen: JP1234, JP1235, JP1236

Morph - 1 A Pharma 45 mg 20, 50 und 100 Retardtabletten
Betroffene Chargen: HS9445, HS9446, HS9447

Morphinsulfat Glenmark 20 mg 20, 50 und 100 Retardtabletten
Betroffene Chargen: 16218808A, 16218808B, 16218808C

Morphinsulfat Glenmark 45 mg 20, 50 und 100 Retardtabletten
Betroffene Chargen: 16219706A, 16219706B, 16219706C

Laut Rückruf wurde bei Glenmark im Rahmen der Nachbeobachtung der Produkte eine bekannte Verunreinigung gefunden. 1A Pharma und Hexal rufen die Morphin-Präparate aufgrund einer Abweichung von der Laufzeitspezifikation für ein bekanntes Abbauprodukt zurück.

Da es sich um BtM-Arzneimittel handelt, müssen die betroffenen Packungen von der Apotheke im Vier-Augen-Prinzip vernichtet werden. Die Kopie der Vernichtungserklärung kann dann jeweils, zusammen mit den leeren Faltschachteln, zur Gutschrift eingesendet werden.

Hexal und 1A Pharma:

Salutas Pharma GmbH
Retourenabteilung
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

Glenmark bittet um die Einsendung einer Kopie der Vernichtungserklärung zusammen mit den leeren Faltschachteln und dem APG-Formular.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Wir haben einen Flickenteppich und nichts funktioniert“
eGK und Gematik-App: Apothekerin verzweifelt fast»
Billigere Tests und mehr Personal
TestV: „Schikane den Apotheken gegenüber“»
Münzgeld-Engpass droht
Geldtransporteure streiken!»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»