Temperaturanstieg

Klimawandel gefährdet Arzneipflanzen APOTHEKE ADHOC, 13.12.2019 07:55 Uhr

Berlin - Der Klimawandel drängt verschiedene Arzneipflanzen zurück und gefährdet deren Bestand. Diese Erkenntnisse veröffentlichte nun ein Forscherteam des William-Brown-Centers in St. Louis im Fachjournal Planta Medica. Der Appell wurde von vielen weiteren Wissenschaftlern unterzeichnet.

Die Wissenschaftler berichten über eine Entwicklung, die sich weltweit abzeichnet: Das Aussterben von Arzneipflanzen. Dabei beschreiben Sie die schädlichen Auswirkungen des Klimawandels auf die Heilpflanzen. Eine Reihe von Risiken stehen demnach direkt oder indirekt mit dem Klimawandel in Verbindung: Temperaturanstiege, Dürren und Starkregen, der Anstieg von Kohlendioxid in der Luft und die zunehmende Verbreitung von Schädlingen und Krankheitserregern spielen eine wesentliche Rolle – auch das Überernten zähle zu den direkten Gefahren, erklären die Autoren.

Sowohl der Klimawandel wie auch das Überernten der Pflanzen können den Forschern zufolge den Bestand der Arzneipflanzen bis zum Aussterben reduzieren. „Verbliebene Pflanzen wachsen schlechter und sind von geringerer Qualität“, heißt es. Besonders Letzteres ist für die Forscher Grund zur Sorge, da die Pflanzen ihre medizinische Wirkung ändern oder sogar ganz verlieren können. Die Verwendung von pflanzlichen Arzneimitteln nimmt jedoch stetig zu, in vielen Entwicklungsländern stellen sie sogar die Hauptmedikamente für 70 bis 95 Prozent der Bevölkerung dar.

„Jährlich werden weltweit pflanzliche Inhaltsstoffe für medizinische Anwendungen im Wert von schätzungsweise 33 Milliarden US-Dollar exportiert“, heißt es im Appell der Wissenschaftler – doch diese Heilpflanzen sind bedroht. Besonders kleinere Volksgruppen und indigene Stämme würden voraussichtlich unter den Auswirkungen leiden. Am stärksten gefährdet sind den Wissenschaftlern zufolge Pflanzen in alpinen Regionen und in nördlichen Breitengraden. Sobald sich das Klima in den heimischen Lebensräumen verändert, versuchen sich die Pflanzen anzupassen oder in benachbarte Lebensräume zu wandern. Einige Pflanzen sind nach Ansicht der Autoren dazu jedoch nicht in der Lage oder schaffen es nicht rechtzeitig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Weniger Komplikationen, niedriges Sterberisiko

Prävention: ASS bei Covid-19»

Corona-Eindämmung

Lauterbach für „Wellenbrecher-Shutdown”»
Markt

Pharmakonzerne

Bayer holt Entwicklungschef von Roche»

eRezepte vom Telemedizin-Anbieter

Teleclinic startet Apothekenportal»

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Pfizer verdient im dritten Quartal weniger»
Politik

Grippeimpfstoffe

BMG: Vorräte in Praxen und Apotheken»

Nationales Gesundheitsportal

Schinnenburg: BMG sollte Marketing machen»

Apothekenstärkungsgesetz

Nach 4 Jahren: Ausschuss gibt VOASG letzten Schliff»
Internationales

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

aposcope-Umfrage

Corona-Test in Apotheken: Jede Zweite wäre dabei»

adhoc24

Luftfilter für die Offizin / „Wellenbrecher-Lockdown“ / Feinschliff für VOASG»

Grußbotschaft aus der Quarantäne

Lächeln, Runzeln, Schulterzucken: Spahn im Körpersprache-Check»
PTA Live

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»

Qualifikation, Meldepflicht, Abrechnung

Coronatests in Apotheken – Was muss beachtet werden?»

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»