Temperaturanstieg

Klimawandel gefährdet Arzneipflanzen APOTHEKE ADHOC, 13.12.2019 07:55 Uhr

Berlin - Der Klimawandel drängt verschiedene Arzneipflanzen zurück und gefährdet deren Bestand. Diese Erkenntnisse veröffentlichte nun ein Forscherteam des William-Brown-Centers in St. Louis im Fachjournal Planta Medica. Der Appell wurde von vielen weiteren Wissenschaftlern unterzeichnet.

Die Wissenschaftler berichten über eine Entwicklung, die sich weltweit abzeichnet: Das Aussterben von Arzneipflanzen. Dabei beschreiben Sie die schädlichen Auswirkungen des Klimawandels auf die Heilpflanzen. Eine Reihe von Risiken stehen demnach direkt oder indirekt mit dem Klimawandel in Verbindung: Temperaturanstiege, Dürren und Starkregen, der Anstieg von Kohlendioxid in der Luft und die zunehmende Verbreitung von Schädlingen und Krankheitserregern spielen eine wesentliche Rolle – auch das Überernten zähle zu den direkten Gefahren, erklären die Autoren.

Sowohl der Klimawandel wie auch das Überernten der Pflanzen können den Forschern zufolge den Bestand der Arzneipflanzen bis zum Aussterben reduzieren. „Verbliebene Pflanzen wachsen schlechter und sind von geringerer Qualität“, heißt es. Besonders Letzteres ist für die Forscher Grund zur Sorge, da die Pflanzen ihre medizinische Wirkung ändern oder sogar ganz verlieren können. Die Verwendung von pflanzlichen Arzneimitteln nimmt jedoch stetig zu, in vielen Entwicklungsländern stellen sie sogar die Hauptmedikamente für 70 bis 95 Prozent der Bevölkerung dar.

„Jährlich werden weltweit pflanzliche Inhaltsstoffe für medizinische Anwendungen im Wert von schätzungsweise 33 Milliarden US-Dollar exportiert“, heißt es im Appell der Wissenschaftler – doch diese Heilpflanzen sind bedroht. Besonders kleinere Volksgruppen und indigene Stämme würden voraussichtlich unter den Auswirkungen leiden. Am stärksten gefährdet sind den Wissenschaftlern zufolge Pflanzen in alpinen Regionen und in nördlichen Breitengraden. Sobald sich das Klima in den heimischen Lebensräumen verändert, versuchen sich die Pflanzen anzupassen oder in benachbarte Lebensräume zu wandern. Einige Pflanzen sind nach Ansicht der Autoren dazu jedoch nicht in der Lage oder schaffen es nicht rechtzeitig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Allergiespezialist

Dermapharm schluckt Allergopharma»

Verstoß gegen Health-Claim-Verordnung

Almased verliert mit Erfolgsgeschichte»

Catharina van Delden bei VISION.A

Innovationsfähigkeit: Wie Patienten die Apotheker überholen»
Politik

Parteiaustritt

Schmidt: Habe fertig mit FDP  »

Laschet, Merz, Röttgen, Spahn

Das K-Dilemma der CDU»

Dringlichkeitsantrag zu Lieferengpässen

CSU macht Druck: Arzneimittel-Produktion zurück nach Europa»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Wenn die Dehydrogenase fehlt

5-FU: Nun werden Screeningmethoden geprüft»

Neue Wirtstiere, alte Impfempfehlung

Überarbeitete FSME-Leitlinie»

AMK-Meldung

Heumann: Oxycodon geht Retour»
Panorama

Dank Weihnachtsgeschäft

Douglas wächst kräftig»

K-Frage

Röttgen optimistisch zu Mitgliederbefragung über CDU-Vorsitz»

Jahresbilanz

Gerresheimer steigert Umsatz»
Apothekenpraxis

Kooperation

Exklusiv: Kirchen-Kasse empfiehlt Easy-Apotheken»

Defekte Wärmezellen

Thermacare geht Retour»

Apothekenpflicht

Urteil zu Homöopathie: 100 Prozent Zucker?»
PTA Live

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»
Erkältungs-Tipps

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»