TV-Beitrag

Gefährliche OTC-Analgetika APOTHEKE ADHOC, 20.04.2018 11:49 Uhr

Berlin - Keine Wirkung ohne Nebenwirkung: Welche unerwünschten Arzneimittelwirkungen von freiverkäuflichen Schmerzmitteln ausgehen können, zeigt ein Beitrag des Magazins „Gesundheit!” des Bayerischen Rundfunks (BR).

Die Deutschen gaben im Jahr 2016 laut BR 527 Millionen Euro für Schmerzmittel aus – ein gefährlicher Trend. Topseller der Deutschen ist mit Abstand Ibuprofen. Das nicht-steroidale Antirheumatikum (NSAR) kommt auf etwa 264 Millionen Euro, gefolgt von Acetylsalicylsäure (ASS) mit etwa 163 Millionen Euro und Paracetamol mit etwa 134 Millionen Euro. Diclofenac kommt mit etwa 33 Millionen Euro auf den 4. Platz.

Die Wahl des Schmerzmittels sei individuell und könne von Gewohnheiten und Vorlieben bestimmt sein, heißt es im Beitrag. Apotheker und Ärzte warnten jedoch: Schmerzmittel sei nicht gleich Schmerzmittel. Wirkungen und Nebenwirkungen seien verschieden. „Man meint immer, die Schmerzmittel sind alle gleich. Doch das sind sie nicht. Sie haben andere Wirkungen und andere Nebenwirkungen, daher ist es wichtig zu wissen, welches wofür geeignet ist“, wird Apothekerin Dr. Silvia Sagner-Grehn aus München zitiert. Man müsse wissen für wen und wofür das Analgetikum eingesetzt werden soll. „Denn nicht jeder Wirkstoff passt zu jedem Schmerz.“

Die OTC-Analgetika könnten etwa Magen-Darm-Blutungen, Magengeschwüre, Schwindel, chronische Kopfschmerzen sowie Leber- und Nierenschäden verursachen. Gezeigt werden zwei Betroffene, die aufgrund einer Migräne zu häufig zu Schmerzmittel griffen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»

Auktionsplattformen

„Potenzpillen-Testpaket“ auf Ebay»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»