HIV-1-Infektionen

Dovato: 2DR als initiale Therapie APOTHEKE ADHOC, 06.08.2019 08:42 Uhr

Berlin - Dovato (ViiV Healthcare), bestehend aus 50 mg Dolutegravir (DTG, bekannt aus Tivicay) und 300 mg Lamivudin (3TC, bekannt aus Epivir) ist seit Monatsanfang in den Apotheken. Es ist das erste zugelassene duale Regime (2DR) zur initialen HIV-1-Therapie.

Das Single-Tablet-Regime (STR) ist zugelassen zur Behandlung von erwachsenen und jugendlichen HIV-1-Patienten ab einem Alter von zwölf Jahren und einem Körpergewicht von mindestens 40 kg, die keine bekannten oder vermuteten Resistenzen gegenüber Integrase-Hemmern oder Lamivudin aufweisen. Dovato kommt in den Packungsgrößen 1x30 und 3x30 Tabletten auf den Markt.

Die tägliche Dosis von einer Tablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Eine versäumte Dosis sollte so schnell wie möglich nachgeholt werden, vorausgesetzt die nächste Gabe muss nicht innerhalb der folgenden vier Stunden erfolgen. Ist dies jedoch der Fall, sollte die versäumte Dosis nicht nachgeholt und stattdessen mit dem gewohnte Einnahmezeitpunkt fortgefahren werden.

Dolutegravir ist ein spezifischer Inhibitor der HIV-Integrase. Das Enzym spielt bei der Virusvermehrung eine entscheidende Rolle, denn es ist für die Integration des Virus-Genoms in die Wirtszelle verantwortlich. Bekannt ist der Wirkstoff aus dem Monopräparat Tivicay oder Triumeq, der Kombination mit Abacavir und Lamivudin. Zulassungsinhaber ist auch hier ViiV, ein Joint Venture von GlaxoSmithKline, Pfizer und Shionogi.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»

Digitalisierung

Hecken: „Schneidiger Minister gegen kranken alten Mann“»

AOK-Fehlzeitenreport

Homeoffice: weniger krank, mehr Stress»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3000 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»