Cannabisanbau: Der Standort beeinflusst die Qualität

, Uhr
Berlin -

Cannabis spielt eine immer größere Rolle in der Apotheke. In den vergangenen Jahren sind neue Anbieter dazugekommen. Sie alle bauen Cannabis in pharmazeutischer Qualität an. Der Standort und die Art des Anbaus nehmen dabei Einfluss auf das Endprodukt.

Cannabisplantagen sichern die Patientenversorgung mit Blüten, Extrakten oder THC- und CBD-haltigen Fertigarzneimitteln. Um diese Versorgung noch sicherer zu machen, soll verstärkt auf Cannabis aus Deutschland gesetzt werden. Durch den inländischen Anbau sollen Lieferengpässe vermieden werden. So setzen Unternehmen wie Tilray oder Demecan auf den Anbau in Deutschland. Demecan wurde 2017 in Berlin gegründet. Wenig später erwarb das Unternehmen eine Anlage in Sachsen vom insolvent gegangenen Cannabis-Konzern Wayland. Diese 100.000 Quadratmeter große Halle soll ab Herbst für den Indoor-Anbau von Medizinalhanf genutzt werden.

Der Anbau in Innenräumen bietet viele Vorteile. Die Umgebungsbedingungen sind aufgrund des abgeschlossenen Raumes leichter zu kontrollieren. Ob nun Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Licht – alle Komponenten, die für ein optimales Wachstum erforderlich sind, lassen sich technisch einstellen. Der Befall mit Schädlingen und die Durchmischung mit anderen Pflanzen können nahezu komplett vermieden werden. Selbst die Bewässerung ist kontrolliert – Demecan nutzt zuvor gereinigtes Wasser aus einer Umkehrosmoseanlage. Hierdurch lässt sich auch die Nährstoffzufuhr steuern.

Standort kann Qualität beeinflussen

Dennoch gibt es auch Unternehmen, die beim Anbau auf die natürlichen Bedingungen der Umgebung setzen. So hat sich der Cannabis-Großhändler und -Importeur Drapalin für den Cannabis-Anbau in Afrika, genauer gesagt im Lesotho auf 2000 Meter Höhe, entschieden. Die langen Sonnentage und die Höhenlage beeinflussen die Qualität der angebauten Pflanzen, erklärt das Unternehmen. Durch eine gute Ventilation und den Einsatz von Nutzpflanzen sinkt der Schädlingsdruck. Besonders geeignet ist eine Art Randbepflanzung mit Rosmarin oder Lavendel. Für die Luftumwälzung werden Ventilatoren genutzt. Durch die gute Genetik seien die Pflanzen sehr pilzresistent. Bestrahlt werden die Blüten von Drapalin nicht.

Ein kompletter Outdoor-Anbau ist hingegen nur schwer zu realisieren, da die Umgebungsbedingungen den Anbau und damit auch das Endprodukt in der Qualität verändern. Cannabis, welches in Apotheken verkauft wird, muss bestimmten Standards entsprechen – das gilt nicht nur für den Verunreinigungsgrad, sondern auch für den Gehalt von THC und CBD. Dieser muss bei Medizinalhanf stets der Deklaration der jeweiligen Sorte entsprechen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
EU-Kommission erteilt Zulassung
Vaxneuvance: Pneumokokken-Impfstoff von MSD »
Applikationsfertige Formulierung
Comirnaty: Bye bye Rekonstitution »
Weiteres
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»