AMK-Nachrichten

Aus für Systral Creme APOTHEKE ADHOC, 18.06.2018 14:46 Uhr

Berlin - Das Aus für Sytstral Creme (Chlorphenoxamin, Meda) ist besiegelt. In wenigen Tagen wird das Arzneimittel zur Behandlung von allergischen Hautreaktionen nicht mehr verfügbar sein. Noch vorhandene Packungen werden zurückgerufen.

Systral Creme 20 und 50 g, alle Chargen
Meda verzichtet auf die Zulassung für Systral Creme. Die Abverkaufsfrist nach §31 Arzneimittelgesetz (AMG) endet am 30. Juni. Danach darf die Creme nicht mehr in den Verkehr gebracht werden – betroffen sind alle Chargen der Chlorphenoxamin-haltigen Creme.

Apotheken werden daher gebeten, das Warenlager auf das betroffene Arzneimittel zu überprüfen und Lagerbestände vom 21. Juni bis 19. Juli an folgende Adresse zu schicken: Meda Pharma GmbH & Co. KG / Retourenstelle, c/o PharmLog Pharma Logistik GmbH, Edisonstraße 25, 59199 Bönen.

Die Chlorphenoxamin-haltige Creme ist zu 20 und 50 g im Handel und zur Behandlung von allergischen Hautreaktionen wie Urticaria, Insektenstichen, Brennen und Juckreiz sowie Sonnenbrand und Frostbeulen geeignet.

APOTHEKE ADHOC Debatte