HNO-Heilkunde

Antikörper gegen chronische Sinusitis dpa, 27.12.2017 10:53 Uhr

Berlin - Ist bald Schluss mit Schniefen und Röcheln? In diesem Jahr sind mehrere Studien angelaufen, die Antikörper gegen eine chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen erproben. Es handelt sich um Studien der Phase III, die eine Wirksamkeit abschließend prüfen. „Ein Medikament könnte in drei bis fünf Jahren auf den Markt kommen. Das ist ein vergleichsweise kurzer Zeitraum“, sagt Dr. Achim Beule von der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde.

Von der chronischen Sinusitis, wie die Entzündung der Nasennebenhöhlen medizinisch heißt, sind in Deutschland etwa 11 Prozent der Bevölkerung betroffen. Als chronisch wird die Erkrankung bezeichnet, wenn sie länger als acht Wochen andauert. Bislang können Betroffene nur mit kortisonhaltigen Medikamenten behandelt werden, die deutliche Nebenwirkungen haben. Auch eine Operation ist möglich, wenn die Schleimhäute Wucherungen ausbilden, sogenannte Polypen.

Nicht bei allen Menschen sind die Nasennebenhöhlen voll ausgebildet. Es gibt maximal vier auf beiden Körperseiten: die Stirnhöhle, die Siebbeinzellen, die Keilbeinhöhle und die Kieferhöhle. Über ihre Funktion gibt es bislang keine medizinische Klarheit – vorhandene Thesen reichen von einer „Airbag“-Funktion bei Stößen gegen den Kopf bis zu einer Bedeutung für den Stimmklang.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»