Nachtdienstgedanken

Wo bleiben die Erkälteten? Sarah Sonntag, 20.09.2020 10:50 Uhr

Berlin - Der Herbst steht vor der Tür – auch wenn die letzten warmen Tage einen anderen Eindruck erwecken. Dennoch hat Sarah Sonntag in diesem Notdienst wenig zu tun. Während sich in den vergangenen Jahren um diese Zeit bereits viele erkältete Kunden in der Apotheke tummelten, bleiben diese bisher aus. Der Apothekerin bereitet das Kopfzerbrechen.

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen – wer kann das schon brauchen?! Wenn wir ehrlich sind – niemand. „Naja, außer vielleicht die Apotheke“, meint Fantaschale Max zu Sarah. Denn wenn die Umsätze der Erkältungssaison wegbrechen, kann das gravierende Auswirkungen haben. Schließlich lebt die Apotheke unter anderem von der Erkältungssaison.

„In den vergangenen Wochen ist es tageweile extrem ruhig gewesen“, berichtet Sarah. Trotz der vorübergehend kalten Tage blieb der Ansturm aus. Einerseits freut sie sich natürlich über die Gesundheit der Menschen. Doch es wäre gelogen zu sagen, dass es ihr keine Sorgen bereitet. „Das Geschäft mit Erkältungspräparaten macht normalerweise viel Umsatz – vor allem nach der alljährigen Flaute im Sommerloch.“

Doch in diesem Jahr ist alles anders. Corona hat die Apothekenwelt ganz schön aufgemischt. Es gab Phasen, in denen der Andrang so extrem war, dass Überstunden an der Tagesordnung standen – weit über das normale Pensum hinaus. Danach folgte vielerorts ein Trauerspiel: Die Offizin blieb leer, die Menschen zu Hause.

Mittlerweile hat sich das Geschäft wieder etwas eingependelt und zumindest teilweise zur Normalität zurückgefunden. Doch eins fällt in den vergangenen Wochen zunehmend auf: Die Erkälteten fehlen! „Ist ja klar, Maskenpflicht und Hygienemaßnahmen schützen nun mal nicht nur vor Corona, sondern auch vor allen anderen Erregern“, meint Sarah.

Als vor ein paar Tagen ein Kunde nach Halsschmerztabletten fragte, musste Sarah kurz auf die Suche gehen. Denn die Ware stand noch nicht wie üblich in den Regalen, die normalerweise bereits auf die Erkältungssaison ausgerichtet sind. Auch die Bevorratung hat in diesem Jahr nicht wie üblich stattgefunden. „Ich war fast ein bisschen überrascht über den Kundenwunsch“, gesteht sie. „Die Erkältungskunden kann ich bisher an beiden Händen abzählen.“

„Bleibt abzuwarten was uns in den kommenden Monaten erwartet“, meint die Apothekerin nachdenklich. „Entweder es bleibt so ruhig – oder aber wir bekommen die volle Breitseite mit Erkältung, zweiter Corona-Welle und Grippesaison auf einmal ab.“ So oder so – die Apotheken halten die Stellung und versuchen sich irgendwie auf das Unvorhersehbare vorzubereiten.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

"Vermummungsgebot"

Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken – Lauterbach fordert Rücktritt»

Studie wird fortgesetzt

AstraZeneca: Toter Proband erhielt Placebo»

Corona-Pandemie

RKI: Private Treffen Hauptgrund für steigende Infektionszahlen»
Markt

Herstellbetriebe

Medios: Schneider übergibt an Gärtner»

Pharmahersteller

Dr. Falk: Wechsel in der Geschäftsführung»

Handelsmarken

ProSieben verkauft Windstar Medical»
Politik

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»
Internationales

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

Initiative Plan B

Pro AvO: Phoenix und Noventi starten alleine»

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»

adhoc24

Warnung vor eRezept / Neues Digitalisierungsgesetz / Johanniskraut im Test»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»