Sturzflut legt Apotheke lahm

, Uhr
Villingen-Schwenningen: Land unter im City-Rondell

Berlin - Das Unglück bricht von einer Sekunde auf die nächste los: In der Heldmann‘s-Apotheke im City-Rondell in Villingen-Schwenningen gab es gestern einen riesigen Wasserschaden. An der Eingangstür ging gar nichts mehr, das Wasser kam im freien Fall von oben. Rund fünf Minuten dauerte das Wasserspiel.

Es begann mit einem kleinen Plätschern, das die Apothekenmitarbeiter zuerst nicht zuordnen konnten. „Plötzlich war ein Riesenkrach und ein regelrechter Wasserfall ist von der Decke herunter gekommen“, erzählt eine Mitarbeiterin dem Schwarzwälder Boten. Die Belegschaft lief geschockt aus der Offizin. Auch die Mitarbeiterin einer benachbarten Bäckerei verließ ihren Arbeitsplatz fluchtartig.

Für die Feuerwehr von Villingen-Schwenningen war‘s ein Großeinsatz, sie rückte mit 22 Mann aus. Die Ursache für die Sturzflut war schnell gefunden, es lag an einer kaputten Leitung der Sprinkleranlage. Durch den Druckabfall wurde der Alarm ausgelöst. Möglicherweise hat eine Schraube oder ein Bruch einer Leitung den unerwünschten Wasserfall ausgelöst, Experten kümmern sich derzeit um die genaue Schadensursache.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge»
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»