Nach Mega-Wasserschaden halfen alle zusammen

Das tollste Apothekenteam Deutschlands

, Uhr
Berlin -

In einer Notsituation zeigt sich, ob die Kollegen und Mitarbeiter ein gutes Team sind oder nicht. Apotheker Igor Kanevskiy aus Villingen-Schwenningen hat es gerade erlebt: Von einer Sekunde auf die nächste stürzte in seiner Heldmann‘s-Apotheke das Wasser in riesigen Massen von der Decke. Auslöser war vermutlich ein Leitungsschaden. Eine Woche später sagt Kanevskiy: „Ich bin stolz auf mein ganzes Team.“

Am vergangenen Mittwoch brach über die Apotheke ein Wasserfall herein. Das Unglück kam ohne jegliche Vorankündigung von einer Sekunde auf die nächste. An der Eingangstür ging gar nichts mehr, das Wasser kam im freien Fall von oben. Nach fünf Minuten war alles vorüber – und die Apotheke unter Wasser gesetzt.

Kanevskiy versucht es nach dem ersten Schock positiv zu sehen: „Es ist vormittags kurz vor 10 Uhr passiert. Zum Glück kam der Wasserfall nicht nachts. Und niemand wurde verletzt, das ist das Wichtigste. Wir haben den Haupteingang sofort gesperrt, damit niemand hereinlaufen konnte.“ Danach konnten die Mitarbeiter nur hilflos zusehen, wie die Apotheke volllief.

Der Apotheker erzählt: „Die Feuerwehr kam sehr schnell und begann, das Wasser abzusaugen. Das hat vier Stunden gedauert. Ich habe meine Mitarbeiter dann nach Hause geschickt und die Apotheke vorübergehend geschlossen. Nur ein Apotheker, meine Frau und ich blieben hier. Wir haben Notpatienten versorgt, alle anderen gebeten, später wiederzukommen.“ Die Feuerwehr setzte unter anderem vier Wasssersauger ein, um den Schaden zu beseitigen.

Nachdem die Feuerwehr abgezogen war, war zwar das Gröbste beseitigt, doch die Offizin musste wieder „arbeitsbereit“ gemacht werden. Nach all dem Schock und Ärger geschah dann ein kleines Wunder: Als der Apotheker seine Mitarbeiter anrief, kamen fast alle 28 unverzüglich, um im Team die Apotheke wieder zu reinigen und aufzuräumen. „Auch Mitarbeiter, die keinen Dienst hatten, sind zum Putzen und Aufräumen gekommen“, sagt Kanevskiy, „alle haben mit angepackt. Wir haben versucht, zu retten, was zu retten war. Dafür bin ich meinem Team sehr dankbar.“ Binnen vier Stunden war die Blitz-Aktion erfolgreich beendet.

Nach dem Mega-Wasserfall plätscherte das Wasser noch rund eine Stunde langsam nach. Die Ursache war vermutlich eine kaputte Leitung der Sprinkleranlage. „Wir haben angefangen, schnell zu retten, was noch zu retten war. Überall waren riesige Pfützen.“ Ein Teil der Ware im Wert von rund 8000 Euro ist vernichtet und nicht mehr zu verkaufen. „Heute kommt ein Vertreter der Versicherung und wird den Schaden in Augenschein nehmen.“

Derzeit sind Teile der Decke beschädigt, es klaffen Löcher. Der Druck des Wassers hat die Plattenverkleidung mitgerissen. „Wie hoch der Gesamtschaden ist, weiß ich derzeit noch nicht“, sagt Kanevskiy. Jetzt wartet er die offizielle Schadensdiagnose und den Kostenvoranschlag für die Reparaturen ab.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen »
Apotheke bei Ebay Kleinanzeigen
Inhaber (73): Verkauf oder noch zehn Jahre »
Mehr aus Ressort
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an »
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe »
Jahresbericht der Wettbewerbszentrale
Apotheken-Verstöße als „Thema des Jahres“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen»
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an»
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»