Verändertes Verhalten

Schmerzen bei Kindern richtig deuten dpa, 07.08.2018 12:43 Uhr

Bochum - Tut uns etwas weh, beklagen wir das. Wir schreien, weinen oder stöhnen. Kinder aber haben auch ganz andere Wege, mit Schmerz umzugehen. Dr. Philipp Gude, Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie des Katholischen Klinikums Bochum, hat untersucht, wie gut Eltern den Schmerz ihres Kindes einschätzen können. Im Interview erklärt er, woran sie erkennen können, dass ihr Kind leidet. Und warum Schmerzen unbedingt behandelt werden müssen.

Frage: Äußern Kinder Schmerzen wirklich anders als Erwachsene?
Antwort: Manche weinen und schreien, stöhnen oder halten sich das entsprechende Körperteil - so wie Erwachsene. Aber auch leise Kinder können Schmerzen haben, und die werden häufig übersehen oder falsch eingeschätzt.

Frage: Woran erkennen Eltern, dass ihr Kind Schmerzen hat?
Antwort: Kinder, die Schmerzen haben, zeigen zum Beispiel weniger Spieltrieb, sie sind ruhiger, suchen die Nähe ihrer Eltern. Auch wenn Kinder keinen Appetit haben, kann das ein Zeichen für Schmerz sein. Verhaltensänderungen generell sollten hellhörig machen. Eltern sind deshalb an sich sehr gut geeignet, um einzuschätzen, ob ihr Kind Schmerzen hat und wie stark diese sind.

Frage: Es gibt unter Eltern eine gewisse Skepsis gegenüber dem Einsatz von Schmerzmitteln bei ihren Kindern. Zu Recht?
Antwort: Das stimmt. Das zeigen übrigens auch internationale Studien. Viele fürchten sich vor einer möglichen Abhängigkeit und vor Nebenwirkungen. Was aber häufig übersehen wird: Auch der Schmerz selbst hat Folgen. Es bildet sich ein Schmerzgedächtnis.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Herstellbetriebe

Wegen Behörde: Medios sagt Neubau ab»

Verwaltungsgericht Karlsruhe

Hüffenhardt: Gericht inspiziert DocMorris-Automat»

Gewinn steigt kräftig

„Medikamente oder ganze Firmen“: Stada will zukaufen»
Politik

Kleine Anfrage

FDP fragt nach Missbrauch von Arzneimitteln»

SPD zur Apothekenreform

Lauterbach: Nicht mit Zitronen handeln»

Neuer Plan B

Spahn: Mehr Botendienst und 150 Millionen Euro»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»

Medizinalhanf

Aurora liefert Cannabisblüten-Vollextrakt»

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»

Digitalisierung

Apotheker zum eRezept: „Kein Sinn und kein Zweck“»

Nachfolgersuche erfolglos

Nach Treppensturz: Apotheker muss schließen»
PTA Live

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»