Flüchtlingsversorgung

Apotheker helfen in Notunterkünften Maria Hendrischke, 03.01.2016 09:39 Uhr

Berlin - Dorothee Giese engagiert sich seit zehn Jahren für „Apotheker ohne Grenzen“. Sie war bereits in Sri Lanka, Haiti, Mexiko und Nepal im Einsatz. Nie hätte die Apothekerin gedacht, dass ihre Hilfe einmal in Deutschland benötigt würde. Doch seit August arbeitet Giese in einer Berliner Notunterkunft für Flüchtlinge.

Registrierte Flüchtlinge haben Zugang zur gesundheitlichen Regelversorgung. Doch da die Ämter dem großen Andrang nicht gerecht werden, leben allein in Berlin nach Schätzungen etwa 3000 Geflüchtete, die noch auf ihre Registrierung warten. Ihre medizinische Versorgung wird von Ehrenamtlichen gestemmt.

Giese koordiniert alle Mitglieder von Apotheker ohne Grenzen, die in der Berliner Flüchtlingshilfe ehrenamtlich aktiv sind. Derzeit sind das knapp ein Dutzend. Hinzu kommen 30 weitere Mitglieder, die auf Abruf bereitstehen, wenn eine weitere Notunterkunft Hilfe anfordert. Da jede Aufnahmeeinrichtung anders ist, nimmt sie zudem an Ortsbegehungen teil. Ein wichtiger Aspekt: Gibt es einen abschließbaren Raum?

In diesem Raum richten die Apotheker ohne Grenzen ein provisorisches Medikamentenlager ein. Giese übernimmt diese Aufgabe in der Notunterkunft im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf, in der insgesamt 1000 Flüchtlinge leben – sowohl registrierte als auch unregistrierte. Giese arbeitet eng mit den dort tätigen Ärzten zusammen. „Sie nennen mir essentielle Arzneimittel und geben mir Bescheid, wenn sie ein ganz bestimmtes Medikament einsetzen wollen“, berichtet sie. Diese Präparate bezahlt Giese von Spenden an Apotheker ohne Grenzen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»