Apothekencola: Von Österreich nach Deutschland

, Uhr

Berlin - Apotheker Simon Windhager ist stolz: Im Notdienst kam dem Österreicher vor etwa vier Jahren die Idee eine Natur-Cola nach altem Apotheken-Rezept zu produzieren. Mittlerweile ist die Marke „Hoobert“ so erfolgreich, dass das Getränk bald auch in deutschen Supermärkten erhältlich sein soll. Im Webshop gibt es bereits eine Kostprobe.

Eigentlich begann alles in einem langweiligen Notdienst. Während der Apotheker auf hilfesuchende Kundschaft wartete, fand er in einem alten Arzneibuch das Rezept einer natürlichen Ur-Cola. Aus der Idee wurde Realität: In Österreich ist „Hoobert“ längst zum Kult-Getränk geworden. Nun wollen Windhager und sein Geschäftspartner Taro Ebihara endlich nach Deutschland expandieren und die Marke weiter ausbauen. „Wir hatten das damals schon vor, aber es hat ein bisschen gedauert“, erklärt Windhager.

Regionalität: Brauerei aus Bayern als Partner

Im vergangenen Jahr fanden die beiden endlich einen passenden Partner in Deutschland. Die Brauerei Aldersbach in Niederbayern wird das Cola hierzulande abfüllen und produzieren – außerdem wird das eigene Quellwasser aus der St. Bernhard-Quelle verwendet. „Das war uns sehr wichtig, denn das Produkt lebt vom Geschmack und den Inhaltsstoffen“, meint der Apotheker.

Außerdem spielt das Thema Regionalität eine wichtige Rolle. Windhager und Ebihara wollen vor allem in diesem Bereich glaubhaft sein. „Einen LKW von Österreich nach Deutschland hochzuschicken wäre da der falsche Weg.“ Durch den passenden Partner kann das Getränk nun frisch vor Ort hergestellt und verkauft werden. Seit diesem Monat ist „Hoobert“ auch in Deutschland erhältlich – bisher jedoch nur über den Online-Shop der Brauerei. Gespräche mit Rewe und Edeka seien jedoch noch in diesem Jahr geplant.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B