Aktionärstreffen bei Zur Rose

„Wir rennen alle für unser Geld“ Patrick Hollstein, 24.05.2019 09:45 Uhr

Zürich - DocMorris, das ist für viele der freche, hippe Angreifer, der mit einer ordentlichen Portion Chuzpe gegen tradierte Strukturen im deutschen Apothekenmarkt kämpft. So inszeniert sich auch das Management, doch bei der Hauptversammlung des Mutterkonzerns Zur Rose konnte man sehen, dass auch intern erst noch ein Identitätswechsel bewältigt werden muss.

Anfang der 90er-Jahre gegründet, war Zur Rose für viele beteiligte Ärzte ein Modell, um mit dem Verkauf von Medikamenten via Selbstdispensation oder Versandhandel das eigene Auskommen aufzubessern. Eine Genossenschaft gewissermaßen, die mehr und mehr in das Terrain der Apotheker vordrang.

Viele der „Veteranen“ halten dem Unternehmen noch heute die Treue, auch wenn weder Revolution noch Disruption ihr Thema ist. Überraschend gut besucht war daher am Donnerstag die Generalversammlung: Mehr als 300 Aktionäre hatten sich – zur Hälfte per Bahn, wie in einer Probeabstimmung festgestellt wurde – auf den Weg ins Marriott-Hotel in Zürich gemacht. Nicht nur der hohe Altersdurchschnitt war bezeichnend; beinahe war Verwaltungsratspräsident Stefan Feuerstein der einzige im Konferenzsaal, der nicht Schwyzerdütsch sprach.

Der bemühte sich nach Kräften, sowohl jenen Besuchern gerecht zu werden, die Zur Rose als ihr Unternehmen betrachten, als auch jenen, denen es mittlerweile tatsächlich gehört. Im Grunde waren nur einige wenige Stimmzettel wichtig, die meisten Teilnehmer hätten genauso gut einen entspannten Tag in der Altstadt verbringen können. Darauf wies auch gleich der erste Redner hin.

Noch von der Premiere im vergangenen Jahr dürfte Feuerstein gewusst haben, welche Themen den Kleinaktionären wichtig erscheinen. Warum man denn dabei bleiben solle, wenn man ohnehin nichts mehr zu sagen habe? Warum das Management eigentlich so viel verdiene? Und warum man aus dem Gewinn – gemeint war der durch Kapitalmaßnahmen bilanziell kompensierte operative Verlust – nicht doch eine Dividende ausschütten könne?

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Kein „sehr gut“, kein „mangelhaft“

Warentest bewertet Apotheken-Make-Up»

Pharmakonzerne

Novartis: Prognose ohne Gilenya-Generika»

Generikakonzerne

Neuer CFO für Stada»
Politik

Randnotiz

Posting gegen RxVV: ABDA holt sich Shitstorm ab»

Krebsmittelskandal

Lunapharm fordert erneut Schadenersatz von Land»

„Um es etwas vorsichtiger zu formulieren“

Kippels: ABDA war bei RxVV zu inkonsequent »
Internationales

Daraprim

Arzneimittel-Wucher: Anklage gegen Shkreli»

40 Prozent Beitragserhöhung

Apotheker sollen Kammer vor Pleite retten»

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»
Pharmazie

Tumorunabhängige Krebsbehandlung

IQWiG: Kein Zusatznutzen für Vitrakvi»

Sekundär progrediente Multiple Sklerose

EU-Zulassung für Mayzent»

Mit Schnupfenspray verwechselt

Fentanyl-Nasenspray: Tödliche Verwechslung»
Panorama

Spendenaktion für Gehbehinderte

Apotheke sammelt Legosteine – für eine Rampe»

Zahl der Fälle steigt sprunghaft

Vier Patienten mit Corona-Virus in Deutschland»
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum 18.000 Patienten-Datensätze gestohlen»
Apothekenpraxis

Atemmaske ist nicht gleich Atemmaske

Coronavirus: Macht ein Mundschutz Sinn?»

Wartungsarbeiten

Securpharm-Ausfälle möglich»

Lungenkrankheit

Angst vor Coronavirus: Ansturm auf Atemmasken»
PTA Live

Tödliche Lungenkrankheit

Faktencheck: Coronavirus „2019-nCoV“»

Erster Ringversuch 2020

Betametason-17-valerat in Unguentum leniens»

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

United Airways – von der Stirnhöhle bis zum Zwerchfell»

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»