Pharma- und Kosmetikhersteller

Vagisan pusht Dr. Wolff APOTHEKE ADHOC, 22.03.2019 12:14 Uhr

Berlin - Dr. Wolff hat erstmals die Umsatzmarke von 300 Millionen Euro geknackt. Der Bielefelder Arzneimittel- und Kosmetikhersteller erwirtschaftete im vergangenen Jahr insgesamt 309 Millionen Euro (plus 4 Prozent). Treiber waren die Marken Vagisan und Linola sowie Plantur.

Die medizinischen Marken legten insgesamt um 4 Prozent zu. Mit Vagisan, Linola, EtoPril und Linoseptic erwirtschaftete der Unternehmensbereich Dr. August Wolff 86,7 Millionen Euro. Ein Gewinner ist Vagisan mit einem Plus von 10 Prozent. In Deutschland stiegen die Umsätze im Bereich der Gynäkologie auf 23,1 Millionen Euro. Das Produktsortiment wurde zuletzt um die Tampon-Alternative SafeCup erweitert und umfasst insgesamt zehn Produkte. Die Hautpflegemarke Linola wuchs um 4 Prozent auf 42,7 Millionen Euro.

Der kosmetische Bereich macht mit einem Umsatz von rund 214 Millionen Euro den Schwerpunkt des Geschäfts aus. Die Haarwachstumsmarke Plantur verzeichnete mit einem Plus von 15 Prozent auf rund 64 Millionen Euro das größte Umsatzwachstum. „Wir haben es mit Plantur39 geschafft, das Problem von menopausalem Haarausfall, dünner werdendem Haar und magerem Haarwachstum offen anzusprechen und konnten mit leistungsfähigen Produkten überzeugen“, sagte der geschäftsführender Gesellschafter Eduard R. Dörrenberg.

Im Bereich Zahnpflege mit den Marken Biorepair und Karex lag der Umsatz bei 25,4 Millionen Euro. Seit 2008 widmet sich der Hersteller Zahnpflege ohne Fluorid und mit Hydroxylapatit. Das Karex-Sortiment wurde zuletzt um ein Kinderprodukt erweitert. Weitere Marken des Herstellers sind Alpecin und Alcina.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »