Tele-Chefarzt für Medgate

, Uhr
Berlin -

Der Telemedizin-Anbieter Medgate hat einen zweiten Geschäftsführer: Dr. Christian Braun wurde zum Chief Medical Officer berufen.

Braun ist Facharzt für Innere Medizin sowie Allgemeine Innere Medizin FMH und verfügt über die Zusatzbezeichnung klinische Notfall- und Akutmedizin. Er ist seit 2018 bei Medgate in der Schweiz als Senior Physician und Medical Supervisor im operativen Management tätig. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf, meine langjährige Expertise in der Telemedizin wie auch mit modernen Kommunikations- und Informationstechnologien bei Medgate Deutschland einzubringen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die Telemedizin als bedeutender und fester Bestandteil der medizinischen Versorgung in Deutschland etablieren wird.“

Beim Medgate Deutschland, einem Joint Venture des schweizerischen Anbieters und der Klinikkette Rhön, wird er zweiter Geschäftsführer neben Verena Weißenseel, die den Vorsitz der Geschäftsführung inne hat. Laut Rhön-CEO Stephan Holzinger,
der auch Aufsichtsratsvorsitzender von Medgate Deutschland ist, steht nun die künftige Führungsmannschaft. „Herr Braun ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Telemedizin und ich freue mich sehr darüber, dass wir ihn als CMO für Medgate Deutschland gewinnen konnten.“

Nun ist der Aufbau eines Personalstamms mit festangestellten Ärzten geplant. Medgate wirbt mit flexiblen Arbeitszeiten, regelmäßigen Fortbildungen und verlässlicher Dienstplangestaltung. Die Anzahl der zukünftigen Ärzte, die für Medgate Deutschland arbeiten sollen, ist abhängig vom Wachstum und basiert auf den Erfahrungswerten der Schweiz.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“ »
Mehr aus Ressort
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»