„Wir arbeiten bis an unsere Kapazitätsgrenze“

Shop-Apotheke im Krisenmodus Tobias Lau, 20.03.2020 07:58 Uhr

Berlin - Nicht nur Zur Rose profitiert massiv von der aktuellen Corona-Krise, auch die Shop-Apotheke kann derzeit einen enormen Zuwachs verzeichnen. Die Zahl der Bestellungen ist derzeit allerdings so groß, dass es zu Verzögerungen bei der Lieferung kommt und der Versender seine Kunden auffordert, nicht zu hamstern. Auch erwägt die Geschäftsführung bereits, künftig die Bestellmengen zu deckeln. Venlo ist im Krisenmodus.

„Wir arbeiten aktuell fast durchgängig in drei Schichten an sieben Tagen bis an unsere Kapazitätsgrenze“, erklärt CEO Stefan Feltens auf Anfrage. „Wir haben operativ sichergestellt, dass zusätzliche Ressourcen zur Verfügung stehen, um das erhöhte Bestellvolumen abzuwickeln.“ Bisher hätten sich die Lieferzeiten deshalb nur geringfügig geändert. Auf seiner Homepage warnt der Versender seine Kunden vor Verzögerungen von vier bis sechs Tagen. „Ausgenommen davon sind Bestellungen mit rezeptpflichtigen Medikamenten, bei denen es zu keinen größeren Lieferverzögerungen kommt“, so die Homepage.

Dass es bisher glimpflich glatt läuft, liegt aber vor allem daran, dass Venlo derzeit alle Ressourcen aufbringt und Einschnitte macht. „Um Kapazitäten freizumachen, haben wir viele Produkte, die aus unserer Sicht derzeit nicht essentiell sind, temporär in unserem Webshop gestrichen.“ Auf ihrer Website bittet die Online-Apotheke ihre Kunden zudem, „von Vorratskäufen, die den aktuellen persönlichen Bedarf überschreiten, abzusehen. So können wir die Versorgung aller Kunden sicherstellen.“ Sollte der Appell nicht fruchten, erwägt die Geschäftsleitung aber offenbar auch drastischere Schritte. „Aus diesem Grund behalten wir uns zudem vor, die gesetzlich festgeschriebenen Höchstmengen weiter zu kürzen“, sagt Feltens.

Um die bisherigen Maßnahmen zu koordinieren, sei eigens ein Krisenstab eingerichtet worden, der mehrmals täglich zusammenkommt, erklärt der CEO. Für den Schutz der Mitarbeiter seien an allen Standorten „umfassende Maßnahmen“ ergriffen und die Angestellten in strenge Hygienevorschriften eingewiesen worden. Wer nicht unbedingt vor Ort sein muss, wurde ins Home Office geschickt. Und bisher blieb Shop-Apotheke offenbar verschont. „Es gibt bis zum heutigen Tage keine Corona-Infektion in unserem Unternehmen“, so Feltens.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

„Dringende Empfehlung“

Krisenstab: Apotheken sollen Morphin für Covid-19-Patienten bevorraten»

Infektionsschutz

Mitarbeiter infiziert: Apotheke darf geöffnet bleiben»

Klage in der Not

DIY-Masken: Das Wort „Schutz“ muss weg»
Markt

Corona-Generalversammlung

Zur Rose sperrt Aktionäre aus»

Tennisturnier

Noventi Open 2020 abgesagt»

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»
Politik

Folgerezepte, Hilfsmittel und Überweisungen

Wegen Corona: Keine Versichertenkarte im neuen Quartal»

Dekontamination mit Hitze

Bundesregierung: Atemmasken künftig dreimal verwenden»

Positionspapier zur Corona-Pandemie

BAH schlägt Alarm: Sorge um Arzneimittelversorgung»
Internationales

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»
Pharmazie

Pirfenidon schädigt Leber

Esbriet: Medikamenteninduzierte Leberschäden möglich»

Fluorchinolone – keine Oralia mehr

Hexal ruft Ofloxacin Tabletten zurück»

Ausbreitung von Sars-CoV-2

Haustiere sind kein wesentlicher Risikofaktor»
Panorama

Coronakrise

WHO prüft nun Wirksamkeit von Mundschutz»

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»
Apothekenpraxis

Corona-Maßnahmen

Schichtbetrieb: Apotheker muss sich von Frau und Kindern trennen»

Sachsen

Apothekerverband will keine Corona-Tests»

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»