Telemedizin

Schweden: Kry geht mit Arztpraxen offline Lothar Klein, 28.09.2020 11:29 Uhr

Berlin - „Zum Arzt gehen, ohne zum Arzt zu gehen“ – mit diesem flotten Spruch wirbt der Telemedizinanbieter Kry seit September für seine Online-Sprechstunden, die seit Kurzem auch von den Krankenkassen bezahlt werden können. Die Plakatwerbung ist im Rhein-Main-Gebiet und Berlin bis einschließlich Oktober zu sehen. Interessant ist allerdings, dass Kry in seinem Heimatland Schweden „offline“ geht: Dort eröffnete Kry nämlich kürzlich normale Arztpraxen und bietet seinen Kunden innerhalb von 24 Stunden eine traditionelle Untersuchung an. Das könnte auch ein Vorbild für Deutschland sein.

Am 1. September öffnete Kry die Türen zu seinen ersten beiden Gesundheitszentren in Stockholm. „Das Ziel ist eine optimale Verbindung von digitaler und physischer Versorgung: Patienten können weiterhin rund um die Uhr über die App medizinischen Rat einholen. Zusätzlich können sie sich nun – falls nötig – auch für eine körperliche Untersuchung in einem der Kry-Gesundheitszentren in Stockholm anmelden – und das innerhalb von 24 Stunden“, so das Unternehmen auf Anfrage von APOTHEKE ADHOC. Durch die Kombination von digitaler und physischer Versorgung biete man den Stockholmern eine „schnelle, nahtlose medizinische Hilfe zu einer großen Bandbreite von Symptomen“.

Außerdem betreibt Kry bereits Gesundheitszentren in Lund, Malmö und Nyköping – und auch in Stockholm sind weitere in Planung. Ob Kry demnächst auch in Deutschland Arztpraxen eröffnen will, dazu wollte sich eine Sprecherin nicht äußern – ausschließen wollte sie das aber auch nicht.

In Schweden wirbt Kry mit folgenden Aussagen für die neue ambulante Versorgung: „Wir haben jetzt an mehreren Orten in Stockholm Gesundheitszentren eröffnet. Bei uns bekommen Sie schnell einen Termin im Gesundheitszentrum, normalerweise am selben Tag. Pflege war noch nie einfacher: Ein Termin im Gesundheitszentrum innerhalb von 24 Stunden, suchen Sie jedes Mal den gleichen Arzt auf, Abends und am Wochenende geöffnet.“ Die erste Diagnose soll weiterhin über Videoanrufe in der Kry-App erfolgen. Ist ein persönlicher Arztkontakt erforderlich, werden die Patienten in Schweden in die Kry-Praxen geschickt. In Deutschland werden solche Patienten an niedergelassene Ärzte verwiesen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Neuer Rekordwert

Erstmals mehr als 10.000 Corona-Neuinfektionen»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

AstraZeneca: Todesfall bei Corona-Impfstoff-Studie»

BMG bestätigt Infektion

Spahn positiv auf Corona getestet»
Markt

Handelsmarken

ProSieben verkauft Windstar Medical»

Nahrungsergänzungsmittel

Zink Verla kommt „immun“»

Warentest zieht Bilanz

Johanniskraut: Besser aus der Apotheke»
Politik

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»
Internationales

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»

adhoc24

Warnung vor eRezept / Neues Digitalisierungsgesetz / Johanniskraut im Test»

Schutzausrüstung

Immer mehr Masken – immer mehr Tests»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»